Womanizer: Sextoys, die den weiblichen Orgasmus revolutionieren

womanizer brand text o-diaries

Ein sogenannter Womanizer, der in freier Flirt-Wildbahn auf die Jagd geht, hat in der Regel nicht den besten Ruf. Kein Wunder! Der “Frauenheld” in Gestalt eines Mannes ist ein veraltetes Konzept, das schon lange nicht mehr den Maßstäben unserer Gesellschaft entspricht. Der wahre Womanizer des 21. Jahrhunderts hat ganz andere Fähigkeiten: elegant, geschmeidig und ein Garant für intensivsten Orgasmen. Zumindest, wenn es sich um eines der Modelle der deutschen Sextoy Marke Womanizer handelt…

Womanizer: Ein Sextoy, das die Welt verändert

Es ist das Jahr 2012, als Erfinder Michael Lenke aus dem niederbayerischen Metten auf eine Ungerechtigkeit stößt. Er liest zufällig einen Artikel über die „Orgasm Gap“. Die besteht darin, dass ein Großteil der Männer beim Sex regelmäßig einen Orgasmus erleben, während das bei den meisten Frauen nicht der Fall ist. Um diese Lücke zu schließen, und weil er findet, dass sich auf dem Sextoys-Markt lange nichts getan hat, tüftelt der Erfinder über ein Jahr an einem Produkt, das Frauen einen Orgasmus garantieren soll. Viele Versuche später – der Prototyp bestand aus einer Aquariumpumpe mit Schlauch und Saugnapf – kommt 2014 Womanizer auf den Markt. Ein Sextoy, das das Liebesleben und auch das Körpergefühl von Frauen auf der ganzen Welt verändern soll.

Begonnen hat alles mit dem Womanizer W100. Ein schlanker Klitorisstimulator mit ca. 15 Zentimeter Länge, war das erste Mitglied der Womanizer Familie und noch mit einem einzigen Knopf zur Steuerung der 5 Intensitätsstufen ausgestattet. Heute gibt es sechs Modelle – vom praktischen Reisebegleiter LIBERTY bis zum Allrounder PREMIUM. Sie verfügen über innovative Features, hochwertige Materialien und ein einzigartiges Design.

2017 kaufte Johannes von Plettenburg Womanizer dem Gründer ab, die Marke wurde der Grundstein zur WOW Tech Group. Seit 2018 gehört auch der kanadische Paartoy-Brand We-Vibe zum Unternehmen, wie zwei weitere eigens entwickelte Marken.

Womanizer Premium

Womanizer PREMIUM

Der Allrounder PREMIUM besticht durch viele innovative Features.

Womanizer LIBERTY

Womanizer LIBERTY

Mit dem handlichen LIBERTY kann man auf Reisen Spaß haben…

Womanizer: Ganz besondere Orgasmen dank Pleasure Air™ Technology

Was macht Womanizer zu einem ganz besonderen Sexspielzeug? Die patentierte Pleasure Air™ Technology stimuliert mit sanften Luftschwingungen die Klitoris. Völlig berührungslos, was sowohl eine Überreizung der Klitoris als auch einen Gewöhnungseffekt verhindert. Fakt ist, dass die Mehrheit der Frauen nicht durch reine Penetration zum Orgasmus kommen, sondern eine klitorale Stimulation benötigen. Und genau da setzt Womanizer an. Die Folge: intensive, neuartige Höhepunkte – auf Knopfdruck.

Weitere Features

Neben der Pleasure ™ Technology verfügen manche Modelle wie beispielsweise Womanizer DUO über die so genannte Smart Silence™ Funktion. Dabei schaltet sich das Gerät aus, sobald kein Hautkontakt besteht. Womanizer PREMIUM hat mit dem Autopilot™ ein ganz besonderes Feature in petto. Während der Autopilot die verschiedenen Intensitätsstufen bestimmt, kann man selbst die Kontrolle abgeben und einfach nur genießen. Des weiteren sind alle Womanizer-Produkte wasserfest, lassen sich unkompliziert über USB laden und passen sich mit ihrem eleganten Design dem Körper an. Das Schöne: Es gibt Modelle, die besonders für Einsteiger*innen geeignet sind, wie beispielsweise STARLET, während sich Sextoy-Erfahrene u.a. mit DUO vergnügen. Jede Frau ist einzigartig, jede Frau hat ihre ganz eigenen Empfindungen und so gibt es für jede Frau das passende Toy.

Womanizer DUO

Womanizer DUO

Womanizer DUO setzt auf duale Stimultion – also doppeltes Vergnügen…

Womanizer STARLET

Womanizer STARLET

STARLET sorgt dafür, dass wir Sterne sehen. Und zwar aus purer Lust…

Die Womanizer-Philosophie

Es gibt viele Gründe, warum es mit dem Orgasmus vielleicht nicht klappt. Das kann Stress sein, körperliche Ursachen haben oder daran liegen, dass man sich mit seinem Körper noch nie richtig beschäftigt hat. Also gar nicht wirklich weiß, was einen erregt. Womanizer sagt: Jede Frau hat das Recht auf einen Orgasmus! Und jede Frau hat das Recht, sich in ihrer Haut rundum wohlzufühlen und ihre Selbstliebe auszuleben. Die Toys verschönern jede Me-Time und jede Entdeckungsreise zu sich selbst. Dank der klitoralen Stimulation sorgen sie zudem für intensive, regelmäßige und ja auch multiple Höhepunkte – und das in kürzester Zeit.

Das MasturbaTEAM – die Meinung der Nutzer*innen zählt

Um die Toys stets weiterzuentwickeln, kommen in einem Tester-Panel die Nutzer*innen selbst zu Wort. Wer möchte, kann Mitglied des MasturbaTEAMS und somit Sextoy-Tester*in werden. Das Ziel: Produkte zu entwickeln, die echte Kund*innenbedürfnisse und -wünsche befriedigen. Sex-Tech Produkte, die nicht nur stilvoll aussehen und eine hohe Qualität haben, sondern auch innovativ und revolutionär sind. „Das geht aber nur, wenn wir die Meinungen und das Feedback unserer Nutzer*innen direkt in die Produktentwicklung einfließen lassen“, sagt Johanna Rief, Head of Sexual Empowerment bei Wow Tech.

„Wir nehmen unseren Job sehr ernst”, ergänzt Rief, “und investieren in Forschung und Entwicklung – wie es jedes Tech Unternehmen macht. Alle neuen Produkte durchlaufen mehrere Entwicklungs- und Testphasen. Angefangen beim Alpha Test mit 10-20 Mitarbeiter*innen bis zum tatsächlichen Produkttest mit ca. 100 externen Tester*innen.”

Und so funktioniert es

Wer mitmachen will, kann sich kostenlos registrieren  und bekommt ein Toy zugeschickt, das zu den Bedürfnissen passt. Dann wird masturbiert – für die Wissenschaft! Denn die Teilnehmer*innen füllen einen Fragebogen mit ihrem ehrlichen Feedback aus. Je kritischer, desto besser, denn so können die Produkte am besten weiterentwickelt werden. Die Ergebnisse der Fragebögen werden nur intern, anonymisiert und aggregiert ausgewertet und an die jeweiligen Fachabteilungen weitergegeben. Die Lieferadressen werden nach Versand der Produkte wieder gelöscht. Das Toy darf als Dankeschön und Belohnung natürlich behalten werden.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?0
Bewerte diesen Artikel

Autor

Vor einigen Jahren zog Julia nach Berlin. Nicht der Liebe wegen. Aber um sich tagtäglich mit der Liebe zu beschäftigen. Sie leitete sieben Jahre das Erotik-Ressort bei BILD.de und weil das noch nicht genug an Liebe, Lust und Leidenschaft war, schrieb sie 2016 ein Buch über das Online-Dating. Heute hat sie dem Online-Dating zwar abgeschworen, schreibt aber für O*Diaries weiterhin über die schönste Nebensache der Welt. Zum Ausgleich beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit mit unromantischen Dingen wie Bergsteigen, Lesen und dem Ghostwriting für verschiedene Buchprojekte.