Mit Solo-Sex gegen Regelschmerzen: Werde Teil der Menstrubation Initiative!

menstrubation initiative o-diaries

Jeden Monat wieder… Viele Frauen leiden während ihrer Periode unter Regelschmerzen. Da wird schnell zu Schmerztabletten gegriffen, aber das muss  nicht sein. Orgasmen können Bauchkrämpfe lindern und dafür sorgen, dass Frau sich auch in dieser Zyklusphase wieder wohl in ihrer Haut fühlt. Masturbation in der Menstruation: The Female Company und Womanizer sagen, das ist wichtig und haben gemeinsam die “Menstrubation Initiative” ins Leben gerufen.

Schluss mit der “Gender Health Gap”!

In Medizin und Forschung werden Frauen gerne vernachlässigt. So wurde beispielsweise erst 1998 (!) die vollständige Größe der Klitoris entdeckt. Themen wie Menstruation und Masturbation gelten heute noch als Tabu. Kein Wunder also, dass körperliche Beschwerden wie beispielsweise Regelschmerzen nicht ausreichend erforscht sind. Da wird Frau schnell mal mit dem Tipp “Nimm eine Ibu und mach dir eine Wärmflasche” abgespeist. Doch das sollte sich schleunigst ändern! Aus diesem Grund rufen im alljährlichen Masturbation Month Mai The Female Company und Womanizer gemeinsam die Menstrubation (Menstru(ation) (Mastur)bation) Initiative ins Leben.

Werde Part der Menstrubation Initiative

Während der Periode masturbieren? Das ist für viele Menstruierende nach wie vor ein Tabu. Leider, denn Solo-Sex kann gegen Schmerzen helfen. Bzw. die Endorphine, die beim Orgasmus im Körper produziert werden. Aus diesem Grund starten The Female Company und Womanizer die Menstrubation Initiative. Gesucht werden weltweit 1000 Frauen, die monatlich mit starken Regelschmerzen zu kämpfen haben und Lust haben, Teil der Community zu werden. Diese werden mit einem Womanizer STARLET 2 in Cherry Red und einer 3-Monats-Packung Bio-Tampons von The Female Company ausgestattet. Dann geht’s los! Drei Monate lang – sprich, drei Zyklen – wird masturbiert und das Sextoy anstelle von Schmerzmittel gegen Bauchkrämpfe & Co. eingesetzt. Vor, während und nach dieser Testphase wird ein Fragebogen ausgefüllt. Anschließend werden die Ergebnisse ausgewertet und anonym geteilt. Los geht’s, meldet Euch an!

Darum können Orgasmen gegen Schmerzen helfen

Diversen Umfragen und Studien zufolge, können Orgasmen echte Schmerzkiller sein.  Viele Menstruierende bestätigten, durch Masturbieren weniger Regelschmerzen zu haben. Zudem hilft Solo Sex, sich generell glücklicher und entspannter zu fühlen.

Womanizer will die weibliche Masturbation endlich entstigmatisieren. Die Ergebnisse zeigen, dass es positiv und sogar gesund ist, Masturbation Schmerzmitteln vorzuziehen.
(Johanna Rief, Head of Sexual Empowerment bei Womanizer)

Doch warum können Orgasmen generell gegen Schmerzen helfen?

Zunächst einmal ist es so, dass wenn die sexuelle Erregung steigt, andere Empfindungen in unserem Bewusstsein in den Hintergrund rücken. Auch Schmerzen. Die Entspannung im Körper verdrängt also sozusagen negative Gefühle. Außerdem produziert das Gehirn beim Sex eigene Schmerzstiller, nämlich Endorphine. Diese Hormone haben eine ähnliche Wirkungsweise wie Morphium – nur sind sie viel gesünder. Gute Gründe also, um während der Menstruation öfter mal eine Runde Solo-Sex einzulegen, oder?

Die fehlenden Studien zum Thema Frauengesundheit haben uns dazu motiviert, die Sache selbst in die Hand zu nehmen.

Jede*r Interessierte kann sich für die Menstrubation Initiative über diese Seite anmelden. Anmeldeschluss ist der 15. Mai. Die finalen Teilnehmer*innen werden  kontaktiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?4.5
Bewerte diesen Artikel

Autor

Vor einigen Jahren zog Julia nach Berlin. Nicht der Liebe wegen. Aber um sich tagtäglich mit der Liebe zu beschäftigen. Sie leitete sieben Jahre das Erotik-Ressort bei BILD.de und weil das noch nicht genug an Liebe, Lust und Leidenschaft war, schrieb sie 2016 ein Buch über das Online-Dating. Heute hat sie dem Online-Dating zwar abgeschworen, schreibt aber für O*Diaries weiterhin über die schönste Nebensache der Welt. Zum Ausgleich beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit mit unromantischen Dingen wie Bergsteigen, Lesen und dem Ghostwriting für verschiedene Buchprojekte.