Corona-Einzelhaft: 7 Dinge, um die Quarantäne aufzupeppen

corona-sex

Es ist kein Geheimnis: Wir befinden uns gerade in einer sehr merkwürdigen Zeit. Ganz egal, ob man in Corona-Isolation steckt, oder sich sogar auf eine Quarantäne einstellen muss, ist es verständlich, einen Lagerkoller zu befürchten – besonders, wenn man gemeinsam mit seinem Partner festsitzt.

Wir haben mal ein paar kreative Tipps für Euch zusammengestellt, damit Ihr in der staatlich vorgeschriebenen Auszeit allein nicht völlig ausflippt…

Tipp#1 – Frühjahrsputz

Damit Ihr Euch in Euren vier Wänden so richtig wohlfühlen könnt, weckt doch mal die innere Marie Kondo in Euch und krempelt die Ärmel hoch. Das ist nämlich nicht nur eine hervorragende Möglichkeit, endlich mal “reinen Tisch zu machen” und das Haus keimfrei zu schrubben, sondern auch, um es sich für die Isolationszeit so richtig gemütlich zu machen.

Wer auf Rollenspiele steht, kann dabei auch mal wieder das Dienstmädchenkostüm herausholen, um die Fantasie zu bestärken. Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet Putzen uns in Stimmung bringen kann?

Tipp #2 – Sorge für ein HIGHlight

Falls Du zu den Glücklichen gehörst, an einem Ort mit einer großen Kulanz in Sachen Marihuana zu leben, dann gibt es wohl keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, um sich zurückzulehnen und sich vom eigenen Vorrat berauschen zu lassen. Wir leben in stressigen Zeiten, welche bessere Methode, um sich von den ständigen Corona-News eine Pause zu gönnen, könnte es geben?

Ob Du nun alleine oder mit deiner Quarantäne-Gesellschaft kiffst, ist egal, es ist ein hervorragender Weg, eine andere Art von Befreiung zu erleben. Ja, ganz genau, Gras kann unser Vorspiel und unseren Sex nämlich ganz schön pushen, also solltest Du besser etwas in Deinem Isolations-Iglu bunkern…

Tipp #3 – Ein Dreier des besonderen Art (Ich, ich und ich)

Es mag nett sein, ganz genau zu erforschen, was der Netflix-Algorithmus so zu bieten hat, aber es ist auch eine gute Idee, mal auf einer etwas persönlicheren Ebene zu forschen. Folgende Idee: ein schönes Bad, Kerzen und ein wasserfestes Sextoy. Dein Partner ist auch zuhause? Er soll Kopfhörer aufsetzen, es könnte etwas lauter werden… In Sachen Laufzeit und Intensität empfehlen wir den Womanizer PREMIUM als Badepartner.

Tipp #4 – Workout im Homeoffice

Büro? Gestrichen, ebenso wie der Gang ins Fitnessstudio. So gern man das Training normalerweise ausfallen lässt, momentan könnte es eine hervorragende Möglichkeit sein, Stress abzubauen und das Körpergefühl zu stärken. Man muss natürlich nicht gleich so extrem werden, wie der Marathonläufer, der sein Hotelzimmer kurzerhand zur Laufstrecke gemacht hat, aber ein bisschen Bewegung in den Tagesablauf zu quetschen, ist eine Möglichkeit, um zu verhindern, komplett in den Faultiermodus zu geraten.

Du bist einfach kein Fan davon, Dich von unglaublich sonnengebräunten Yoga-Lehrer*innen über YouTube anbrüllen zu lassen? Dann versuch doch mal eine ursprünglichere Art von Sport. Sex und Masturbation verbrennen nämlich auch ganz zuverlässig Kalorien. Wenn Dir also mehr nach Doggystyle als nach dem “herabschauenden Hund” zumute ist, entscheide Dich doch einfach für ein ganz besonders stressfreies Training…

Tipp #5 – Ein bisschen Extra-Würze für das Abendessen

Warum machst Du nicht einen auf “nackten Koch” und lässt in der Quarantäne mal so richtig die Romantik hochkochen? Ok, eine Schürze muss sein, nackte Haut und heiße Flüssigkeiten sind keine gute Kombi, aber das Herumalbern mit dem/der Liebsten bringt frischen Wind in die Routine. Ob Ihr nun wirklich kocht, oder eher “Neuneinhalb Wochen” nachspielt, bleibt ganz Euch überlassen.

Tipp #6 – Weiterbildung

Ok, das ist eigentlich ein Wort aus dem Arbeitsleben, aber man kann das auch im Privatleben anwenden. Warum nehmt Ihr Euch nicht einfach Zeit, Euer romantisches Repertoire zu erweitern und die Quarantäne mit ein paar praktischen Übungen zu beleben? Es gibt Online-Kurse für erotische Massagen, für Masturbationstechniken und vieles mehr. So eine Isolation ist eine perfekte Gelegenheit, sich Fähigkeiten anzueignen, die mehr als aufregend sind.

Tipp #7 – Liebe in Zeiten von Tinder

Auf die Couch verbannt und dennoch Lust auf Gesellschaft? Dankt den Smartphone-Göttern für den Video-Chat! Egal, ob es drum geht, jemanden Neues über eine Dating-Plattform kennenzulernen oder mit dem eigenen Partner über We-Connect zu kommunizieren, die Technik bringt uns zusammen – auch wenn wir weit voneinander entfernt sind.

Drinnen und trotzdem befriedigt

Die gute Nachricht: Auch wenn wir drinnen und somit isoliert sind, können wir immer Kontakt zur Außenwelt halten. Nutz die Zeit in Quarantäne, um Dich selbst zu erforschen, aber auch, um mit den Menschen da draußen in Kontakt zu bleiben. Und wenns nur ein paar Nacktbilder für das Bumble-Match sind…

Die besten Sextoys für die Quarantäne

Womanizer Premium

Womanizer PREMIUM

Das könnte Dich auch interessieren

love-hate relationship to instagram o diaries
Hassliebe Instagram: Like-Quoten oder Female Empowerment?

Am 8.3. ist Internationaler Frauentag. Auch die Selbstdarstellungsplattform Instagram ist vorne mit dabei – #womensday. Zeit also, um einmal darüber nachzudenken, wie Fremddarstellung um Anerkennung zusammengehen mit Emanzipation und einem starken Frauenbild.

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?4
Bewerte diesen Artikel

Autor

Vor einigen Jahren zog Julia nach Berlin. Nicht der Liebe wegen. Aber um sich tagtäglich mit der Liebe zu beschäftigen. Sie leitete sieben Jahre das Erotik-Ressort bei BILD.de und weil das noch nicht genug an Liebe, Lust und Leidenschaft war, schrieb sie 2016 ein Buch über das Online-Dating. Heute hat sie dem Online-Dating zwar abgeschworen, schreibt aber für O*Diaries weiterhin über die schönste Nebensache der Welt. Zum Ausgleich beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit mit unromantischen Dingen wie Bergsteigen, Lesen und dem Ghostwriting für verschiedene Buchprojekte.