Ich habe einen Panty Vibrator in der Öffentlichkeit getragen!

moxie We-Vibe Test Erfahrung Review

Ich kann nicht gut lügen. Als das Päckchen mit dem Moxie bei mir ankam, war ich äußerst aufgeregt. Frei nach dem Motto: Ich habe ein neues Spielzeug bekommen und kann es nicht erwarten, es zu testen… Ich habe vibriert vor Vorfreude, auch wenn dieses Wortspiel nicht beabsichtig war. Es ist einfach ein Fakt.

Mein Mann sah mich skeptisch an. Als Sex-Expertin gehe ich einfach immer davon aus, dass er weiß, wofür welches Toy zum Einsatz kommt, ohne, dass ich es ihm groß erklären muss. Seine Verwirrung wiederum führt oft zu einem Missverständnis. Er versteht das Toy nicht – und er versteht nicht, warum ich nicht verstehe, dass er es nicht versteht. Aber er ist immer bereit, sich auf etwas Neues einzulassen und als ich ihm erkläre, wofür der Panty Vibrator da ist, ist er sofort am Start.

Ein Plan muss her

Mein eigentlicher Plan war, mich in ein schönes Kleid zu schmeißen und zum Dinner auszugehen. Dummerweise kamen wir aber gerade aus dem Griechenlandurlaub zurück und mussten erst einmal zwei Wochen in Quarantäne wegen der Corona-Situation. Der einzige Ort, zu dem wir durften, war der Supermarkt. Also beschloss ich, das Toy einfach während des Work-Outs zuhause und auf dem Weg in den Supermarkt zu tragen. Schließlich müssen wir alles tun, um unsere Mitmenschen zu schützen!

Was Panty-Vibratoren betrifft, war ich ehrlich gesagt immer ein bisschen skeptisch. Sie schienen mir nie genug Power zu haben, um mich wirklich zu befriedigen. Da setze ich normalerweise eher auf Klitoris Stimulatoren oder Wand-Vibratoren. Allerdings hat mich der Moxie wirklich überrascht. Es war…. ein hocherotischer Trip, um ein paar Eier und eine Milch einzukaufen, so viel kann ich schon mal verraten.

Was sind Panty-Vibratoren?

Panty-Vibatoren sind genau das, was man sich bei dem Wort vorstellt: Vibratoren, die man im Höschen trägt. Manche Modelle kommen sogar mit einer eigenen Unterwäsche, im kompletten Paket mit einer Tasche, in der man alles verstauen kann. Ich persönlich habe das immer eher als einschränkend empfunden, denn was meine Unterwäsche angeht, bin ich äußerst wählerisch. Und ich möchte mir keine Gedanken darüber machen müssen, ob das mitgelieferte Höschen sauber ist oder nicht…

Der Moxie wird durch einen Magneten fixiert. Man platziert das Toy und befestigt es mit dem Magneten an der Außenseite des Slips. Und es bleibt wirklich gut an Ort und Stelle. Während meines Work-Outs hatte ich keinerlei Probleme. Nur einmal musste ich ihn neu platzieren, nachdem ich einige ambitionierte Kniebeugen gemacht hatte. Steuern kann man Moxie per Fernsteuerung. Während des Trainings hat mein Mann die Intensität nicht verändert, wir waren beide eher bedacht darauf, während des HIIT Trainings nicht zu sterben. Aber als wir einkaufen gingen, hatten wir dann richtig Spaß mit dem Toy. Mein Mann drehte die Vibes immer höher und höher. Er liebte die Möglichkeit, Kontrolle über meinen Orgasmus zu haben. Es hatte definitiv etwas von Dom/Sub Energie und ich war voll dabei.

Moxie lässt sich auch via We-Connect App steuern. Ein tolles Feature, weil es den öffentlichen Einsatz noch um einiges diskreter macht. Es sieht so aus, als würde man eine WhatsApp schreiben oder durch Instagram scrollen, dabei bringst Du in Wirklichkeit gerade Deinen Partner dazu, sich vor Lust zu winden. Sehr beeindruckend!

Warum brauchst Du unbedingt einen Panty-Vibrator?

Kommt dieses Toy zum Einsatz, hast Du und Dein(e) Partner*in die Möglichkeit, eine neue Dynamik ins Spiel zu bringen. Das war der Grund für mich, Moxie überhaupt zu testen. Es ist ein prickelndes Gefühl, dem Partner die Kontrolle über die eigene Lust und bestenfalls über den Orgasmus zu überlassen. Man muss einfach die Führung abgeben und sich treiben lassen.

“Viele Paare finden einen Panty-Vibrator anziehend, weil er frischen Wind in die Beziehung bringt. Nutzt man ihn in der Öffentlichkeit, so wird er zu einem Element der Überraschung und des Abenteuers. Die Person, die das Toy trägt, gibt die Macht über die eigene Lust an eine andere Person ab und das ist äußerst aufregend”, sagt Kristine D’Angelo, eine zertifizierte Sexualtrainerin und klinische Sexologin.

Ich habe es echt genossen, im Supermarkt rumzulaufen und zu merken, wie meine Stimmlage höher wurde, wenn ich Dinge sagte wie: “Brauchen wir mehr MILCH?”, während mein Mann die Vibrationen noch höher stellte. Ihr fragt Euch sicher, ob ich einen Orgasmus hatte. Nein, hatte ich nicht. Aber ich war ein paar Mal sehr nah dran und war äußerst bereit für Sex, als wir nach Hause kamen. Die Quarantäne ist nun mal erträglicher, wenn man viel Sex hat.

Zudem ist das Toy ein tolles Hilfsmittel für Paare, die weit voneinander entfernt leben. Ihr könnt den Vibrator mit We-Connect von überall aus steuern. So können sich Paare auch aus der Ferne miteinander verbinden.

“Es ist ein heißes Gefühl, alltägliche Dinge zu tun, während man schon vorfreudig darauf wartet, gleich ein intensives Summen unter der Gürtellinie zu spüren. Bei einem Real-life-Date mit dem Partner sind Panty-Vibratoren ein echtes Sahnehäubchen und perfekt für das Vorspiel”, erklärt Charyn Pfeuffer, Autorin für Sex und Beziehungen und Autorin von ‘101 Wege zum Online-Dating’. Sie bezeichnet ihren Höschen-Vibrator liebevoll als “Girlfriend GPS”.

Wie nutzt man das Toy in der Öffentlichkeit?

Es klingt vielleicht ein wenig schlüpfrig, einen Vibrator in der Öffentlichkeit zu tragen, aber es ist sehr, sehr lustig. Es ist wirklich eine unkomplizierte Möglichkeit, etwas richtig Versautes zu tun, ohne dafür irgendwelche Grenzen zu überschreiten. Man führt ihn einfach ein und versucht, sein Gesicht zu wahren.

Im Supermarkt willst Du das Toy vielleicht nicht nutzen, ok, aber ein Dinner Date ist eine grandiose Gelegenheit. Ich rate Euch, es einfach mal auszuprobieren, wenn Ihr das nächste Mal mit Eurem Partner unterwegs seid. Ich habe die Sex-Expertinnen D’Angelo und Lucy Rowett um ein paar Tipps zum Tragen von Panty-Vibratoren in der Öffentlichkeit gebeten. Hier kommen sie:

Experten-Tipps

Tipp#1 Redet offen miteinander vor jeder Art von Vibratoren-Spiel.

“Das ist nichts, was man überstürzt in der Öffentlichkeit tun möchte. Es ist wichtig, zu wissen, dass der Partner wirklich bereit ist, bei diesem Spiel mitzumachen”, sagt Kristine D’Angelo. Kommunikation ist also der Schlüssel, liebe Leute.

Tipp #2: Besorg Dir einen qualitativ hochwertigen Vibrator wie We-Vibe Moxie.

Keine Zeit für Billig-Produkte. “Testet das Toy erst einmal in Ruhe, damit Ihr seht, welche Einstellungen sich für Euch gut anfühlen, bevor ihr in die Öffentlichkeit geht. So vermeidet Ihr unnötige Anpassungen, die Eure Stimmung zerstören können”, erklärt D’Angelo.

Ihr wollt ein Toy, das “aus angenehmen Material hergestellt ist, dass sich gut in die Unterwäsche integrieren lässt und bei dem das Niveau der Vibrationen das ist, was Ihr wollt. Dann überprüft auch die Lautstärke des Toys und die Nutzerfreundlichkeit”, rät Rowett.

Tipp #3: Trage die richtigen Höschen!

D’Angelo sagt, Ihr solltet “engere Slips als gewöhnlich oder mit Strumpfhosen darüber tragen, damit das Toy im Klitorisbereich wirklich gut sitzt.” Strumpfhosen sind echt die Lösung! Ich bin auch kein Fan vom Winter, aber jetzt habt Ihr etwas, auf das Ihr Euch freuen könnt.

Das letzte, das man will, ist dass das Toy herausrutscht, also ist jetzt nicht die Zeit, Strings zu tragen.
(Lucy Rowett)

Tipp #4: Überlege Dir die Location gut.

Panty-Vibratoren sind die Idee, um etwas Schwung in langweile Alltags-Veranstaltungen zu bringen. Du musst zu einem Arbeitsessen? Trag einen Vibrator. “Das ist dann unser kleines Geheimnis”, so D’Angelo. “Außerdem ist es eine witzige Art und Weise, frischen Wind in eine Fernbeziehung zu bringen. Du gehst mit Deinen Mädels auf einen Drink? Sag Deinem Partner, dass Du den Vibrator tragen wirst und lass ihn den Abend mit ein paar guten Vibes unterbrechen. Ein kleiner Gruß aus der Ferne.”

Gigi Engle ist Womanizer-Expertin, zertifizierte Sexologin und Autorin von “All the F*cking mistakes: a guide to sex, love and life”. Folgt Ihr auf Twitter und Instagram bei @GigiEngle.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?4.5
Bewerte diesen Artikel

Autor

Gigi Engle ist Sexologin, zertifizierte Sexcoachin und feministische Autorin. Als Expertin setzt sie sich für Sex Education, Masturbation und Sextoys ein. Sie unterrichtet auch Schulklassen in den Bereichen sexuelle Gesundheit und Selbstvertrauen. Gigi schreibt für unterschiedliche Publikationen, darunter SELF, Elle, Refinery29 und verfasst regelmäßig eine Ratgeberkolumne, namens Ask Gigi. Ihr erstes Buch, All The F*cking Mistakes: a guide to sex, love, and life, debuts erschien im Januar 2020.