Das große Sexlexikon

sex lexicon

Kaum ein Thema fasziniert die Menschheit so sehr wie Sex. Es gibt kaum etwas, was es nicht gibt. Das zeigt sich auch am Vokabular: Die Liste an Wörtern und Umschreibungen für Sexpraktiken, Stellungen oder Vorlieben ist schier unendlich. Mit unserem großen SEXikon wirst du zum SEXperten!

Na, schon einmal eine finnische Schlittenfahrt gemacht? Vorsicht, damit ist vielleicht keine Huskytour durch Muonio gemeint! Damit Du Dich nicht in Teufels Küche bringst, haben wir hier die gängigsten und ungewöhnlichsten Begriffe rund um Liebe, Sex und Zärtlichkeit für Dich in unserem Sex-Lexikon gesammelt:

A

A-Punkt =Lustpunkt des weiblichen Körpers

AC/DC = bisexuell

Ageplay = Rollenspiel, bei dem die Sexualpartner ein anderes Lebensalter vorspielen

Analsex, oder auch: Analverkehr = Penis wird beim Sex in den Anus eingeführt

Anilingus, oder auch: Rimming, Rim-Job = Anus und Dammregion werden mit Lippen und Zunge stimuliert

Aphrodisiakum = Mittel zur Steigerung der sexuellen Lust

Asexuell = kein Empfinden sexueller Lust gegenüber anderen

B

Bare Blank Blowjob = Oralverkehr ohne Kondom

Barebacking = ungeschützter Geschlechtsverkehr

Bastonade, oder auch: Bastinade = Schläge auf die nackten Fußsohlen mittels eines Hilfsmittels

BDSM = Fesselspiele und Zufügen von Schmerzen zur sexuellen Erregung

bisexuell, oder auch: bi = sich sowohl zu Frauen als auch zu Männern emotional und/oder sexuell hingezogen fühlen

Blowjob = englisch für Oralverkehr

Blümchensex = sanfter, zärtlicher Sex mit Petting

Bondage = Fesselspiele mit Unterwerfung zur Erregung der sexuellen Lust

Bordell, oder auch: Freudenhaus= Bezeichnung für Räumlichkeiten in dem Prostituiertes sexuelle Dienstleistungenanbieten und ausüben

Bukkake = beim Gruppensex ejakulieren mehrere Männer auf eine weitere Person

Buttplug, oder auch: Analplug, Analstöpsel= kleiner Dildo, der in den Anus eingeführt wird und dort in der Regel für einige Zeit verbleibt. Buttplugs können für die Dehnung des Afters als Vorbereitung für Analverkehr als auch zur sexuellen Stimulation eingesetzt werden

C

CAT-Position = Sexstellung, die als „intensivere“ Missionarsstellung gilt

Casual Sex = Gelegenheitssex außerhalb einer romantischen Beziehung

Chinesische Schlittenfahrt, oder auch: finnische Schlittenfahrt = der Mann geht in eine kniende oder hockende Position geht und hebt das Becken der vor ihm auf dem Bauch liegenden Frau auf seine Oberschenkel. Er führt seinen Penis in sie ein, so dass er zwischen ihren Schenkeln kniet

Coitus a tergo= Zusammenfassung mehrerer Stellungen, bei denen ein Partner den Rücken des Andern während des Sex im Blickfeld hat

Coitus interruptus = Veraltete und sehr unsichere Methode der natürlichen Empfängnisverhütung, bei der der Penis aus der Vagina gezogen wird, bevor der Mann ejakuliert

Coming-out= das eigene Erkennen oder das sich nach Außen hin Bekennen zu seinen sexuellen Neigungen (z.B. Homosexualität)

Creampie = Szenen, die das Herauslaufen des Spermas aus einer Körperöffnung zeigen

Crossdresser = jemand, der Kleidung und Schmuck trägt, die typisch für das andere Geschlecht sind

Cuckold = ein Mann in einer festen Partnerschaft, der durch den intimen Kontakt seiner Partnerin mit anderen Männern sexuelle Befriedigung erlangt

Cunnilingus = Stimulierung der Klitoris, Vulvalippen oder des Scheideneingangs mit Zunge und Lippen

Cum Shot= Ejakulieren auf den Körper einer Person, meist das Gesicht

Cybersex, oder auch: CS = virtueller Sex über das Internet, beispielsweise über Webcam oder Sexting

D

Deepthroatoder auch: Gagging = Variante des Oralverkehrs, bei welcher ein Penis oder Dildo bis zum Würgen in den Rachen geschoben wird

Deutsch= Missionarsstellung

Devot= unterwürfig

Dildo = Sexspielzeug, das in Form und Größe an einen erigierten Penis angelehnt ist

Dirty Talk= Benutzung expliziter, „versauter“ Wörter während des Sex’ zur Steigerung der Lust

Dogging = Sex im Freien

Doggy-Style= Sex von Hinten, auf allen Vieren

Double-Penetration, oder auch: DP = Anal- und Vaginalsex zugleich

E

Energy Orgasm = Orgasmus ohne Berührung

Elektro-Sex, oder auch: E6, E-Sex= Sex mit Maschinen, wie z.B. Brustsaugschalen

Elektroplug, oder auch E-plug oder Reizstrom-Plug= ein elektrischer àButtplug

Erotische Laktation= Stillen eines erwachsenen Partners zur sexuellen Stimulation

Exhibitionismus = Lustvolles Empfinden von anderen/fremden Personen nackt oder bei sexuellen Handlungen beobachtet zu werden, Gegenstück zum àVoyeurismus

F

Face Sitting, oder auch: Queening= Sexpraktik bei der ein Partner auf dem Gesicht des anderen sitzt und sich oral befriedigen lässt

Feeding = sexuelles Lustempfinden beim Füttern / Mästen des Partners bzw. der Partnerin

Felching= Aussaugen der Ejakulation (meist der eigenen) aus der Vagina oder dem Anus des Partners

Fellatio = Oralverkehr (Stimulation des männlichen Gliedes)

Female Domination, oder auch: Femdom= die Frau hat das Sagen beim Sex

Fetisch = sexuelles Lustempfinden bei bestimmten Objekte, Materialien oder auch Körperteilen, etwa bei einem Fußfetisch

Fingern= Sexuelle Befriedigung oder Stimulation der Vulva, Vagina oder des Afters mit Fingern oder Hand

Fisten =  Einführen der Faust anal oder vaginal

Flagellation, oder auch: Flag =  Auspeitschen zur sexuellen Erregung

Flogger = spezielle Peitsche (Riemenpeitsche) mit vielen weichen Schnüren, wird vor allem bei à Flagellation eingesetzt

Flotter Dreier = Bezeichnung für Geschlechtsverkehr zwischen drei Personen

Footjob = Stimulierung des Penis mit den Füßen

Französisch = Oralverkehr

Frotteur = Mensch, der sexuelle Lust daran empfindet, sich an anderen Menschen zu reiben

G

G-Punkt = Lustpunkt des weiblichen Körpers

Gang Bang= Gruppensex

Gender= soziales Geschlecht, gesellschaftliche Zuschreibung von Eigenschaften aufgrund des biologischen Geschlechts

Gilf = attraktive Frau im Rentneralter

Girlfriendsex, oder auch GF6, GFX = Sex mit viel Vertrautheit und körperlicher Nähe, wie mit der Partnerin

Gleitmittel = Gel zur Abschwächung von Reibung beim Sex

Golden Shower= das Urinieren auf jemanden zum Lustgewinn →Urophilie

Gonzo = Pornofilm aus Sexszenen ohne Handlung

Griechisch = Analverkehr

Griff der Kleopatra = Sexualpraktik, bei der die Vaginalmuskeln angespannt werden, um den eingeführten Penis zu massieren

H

Handjob = den Penis mit der Hand befriedigen

Hentai = pornografische Anime und Manga

Heterosexuell = Frau steht auf Mann, Mann steht auf Frau

Homosexuell = Frau steht auf Frau, Mann steht auf Mann

Husband Stitch = sexistische Bezeichnung für das Nähen des Dammrisses nach der Entbindung, oft auch ohne Wissen der Frau

K

Katoi, oder auch: Katoey= thailändisch; komplett umoperierter Mann zur Frau; Transgender

Karezza = Sexualpraktik, bei der der Mann bewusst und willentlich auf den Samenerguss verzichtet

Kaviar= Umschreibung für Kot

L

Lapdance = erotischer Tanz, bei dem Frauen und Männer auf dem Schoß von Gästen tanzen

Laufhaus = à Bordell, in dem Prostituierte ein Zimmer angemietet haben.

LGBT, oder auch: LGBTQI = Sammelbezeichnung für nicht-heteronative Sexualität, Abkürzung für Lesbian, Gay, Bisexual, Trans, (Queer, Intersexual)

Lecktuch =  Folie, die, ähnlich wie ein Kondom, beim Sex auf die Vulva oder den Anus des Sexualpartners gelegt wird, um sich beim Oralverkehr vor der Übertragung von Krankheiten zu schützen.

Löffelchen = Sexualpraktik, bei der beide Partner auf der Seite liegen und der aktive Partner von hinten in den Anus oder die Vagina eindringt

Lovemobil=  mobile à Bordelle, meist in Form von Wohnwagen oder Wohnmobilen

M

Masochismus, masochistisch =  sexuelle Lust, wenn einem Schmerzen zugefügt werden

Masturbation = Eine Stimulation der eigenen Geschlechtsorgane, entweder manuell oder mit Hilfsmitteln

Milf = attraktive Frau („Mutter“) mittleren Alters

Missionarsstellung = Der passive Geschlechtspartner liegt mit gespreizten Beinen auf dem Rücken und der aktive Partner auf ihm/ihr.

N

Natursekt= Umschreibung für Urin

Neunundsechzig, oder auch: 69 = Beide Partner liegen übereinander, das Gesicht des einen Partners jeweils auf den Genitalien des anderen, welche gleichzeitig oral befriedigt werden

O

Objektsexualität = sexuelle Anziehung zu nicht-lebenden Objekten

One Night Stand, oder auch: ONS= sexuelles Abenteuer für eine einzige Nacht

Oralverkehr,oder auch: Oralsex= Befriedigung der primären Geschlechtsteile (Vagina, Penis) mit dem Mund

Orgie = Sexuelle Handlungen mit mehreren Personen, bei denen bewusst gegen sexuelle Sitten verstoßen wird

P

Pee Sex= (An-)Urinieren beim Sex

Pegging= Anale Penetration eines Mann durch eine Frau mittels eines à Strap-ons

Penispumpeoder auch: Unterdruckpumpe  ´= Hilfsmittel zur Unterstützung der Erektion des Penis

Penisring = Ring, der um Penis, Eichel oder Hodensack gelegt wird um die männliche Erektion zu verstärken oder zu verlängern

Petplay = erotisches Rollenspiel, bei dem ein Partner in die Rolle eines Tieres schlüpft

Potenzmittel = Wirkstoffe, um die Erektion des männlichen Gliedes zu intensivieren

Peepshow = Theater, in dem die zahlenden Besucher eine Person betrachten können, die ihren nackten Körper in explizit sexuellen Posen zur Schau stellt.

Poledance = erotischer Tanz an der Stange.

Pansexualität = Sexuelle Orientierung, bei der Personen in ihrem Begehren keine Vorauswahl nach Geschlecht bzw. Geschlechtsidentität treffen

Polysexualität = über die Bisexaulität hinaus auch Anziehung zu Transsexualität und Transgender

Petting = sexuelle Handlungen zwischen Menschen, die jede Art von sexueller Stimulation ohne Vollzug des Geschlechtsverkehrs umfassen.

Q

Queening, oder auch: Facesitting = Sexpraktik bei der Mann mit seinem Geschlechtsteil auf dem Gesicht des Partners / der Partnerin sitzt, um sich oral stimulieren zu lassen

Quickie = spontaner, kurzer Sex, meist ohne Vorspiel

R

Reiterstellung= Sexstellung, bei der der penetrierende Partner auf dem Rücken liegt während der penetrierte Partner sich in kniender oder hockender Stellung das Glied in die Vagina oder den Anus einführt

Rigger = Fesselkünstler beim à Bondage

Römische Dusche= Erbrechen beim Sex zur Steigerung der Erregung

Ropemarks= Seilabdrücke auf der Haut nach dem Fesseln beim à Bondage

Rotlichtmilieu = soziale Umgebung im Umfeld des sexorientierten Gewerbes

S

Sadismus = sexuelle Befriedigung und Lustempfinden durch das Quälen und Demütigen anderer

Safer Sex = geschützter Sex mit Kondom

Safeword = Codewort um eine sexuelle Handlung sofort zu beenden, wird vor dem Liebesspiel mit dem Partner geklärt

Schenkelverkehr, oder auch: Hamburger Modell = Die sexuelle Stimulation eines Mannes durch Reibung seines Penis zwischen den Oberschenkeln einer anderen Person; häufig von Prostituierten ausgeübt ohne, dass der Freier davon weiß

Slash Fiction = pornografische Geschichten über fiktive Figuren, etwa aus Serien oder Filmen

Slowword = ein Codewort, um BDSM-Handlungen zu verlangsamen oder auszusetzen

Snowballing, oder auch Cum Swapping, Cumswap = Sexualpraktik, bei der Sperma im Mund gesammelt wird, welches anschließend an eine andere Person übergeben wird (etwa durch einen Zungenkuss)

Sodomie = Sexualverhalten, das nicht der Fortpflanzung dient

Softporno=  Film mit indirekter Sexualdarstellung

Spanisch = Sex mit Brüsten

Spanking = jemanden den Hintern mit bloßer Hand oder einem Hilfsmitteln versohlen

Sperrbezirk = Gebiet, in dem die Prostitution ausnahmsweise verboten ist

Squirting= weibliche Ejakulation

Stealthing = Missbrauchende Sexualpraktik, bei welcher ein Sexualpartner das Kondom während des Geschlechtsverkehrs heimlich und ohne Einwilligung des anderen Partners entfernt

Strap-On = Dildo, der mit Hilfe eines Gürtels um die Hüfte geschnallt werden kann

Stundenhotel =  Hotel, dessen Zimmer stundenweise mietbar sind und häufig von Liebespaaren oder Prostituierten zum Sex gemietet werden

SUB, oder auch: submissive = unterwürfiger Sexpartner

Sugar-Daddy = Männer, die ihren Partnerinnen oder Partnern materielle Gegenleistungen für eine (sexuelle) Beziehung bieten

T

Tantra = Spirituelle Sexualpraktik

Tea bag = Sexualpraktik, bei der der Mann seinen Hodensack auf Gesicht oder Kopf seines Sexualpartners legt oder in den Mund einführt

Tease and Denial = Sexualpraktiken, um die sexuelle Erregungzu steigern, ohne dabei einen Orgasmuszu erreichen

Toxisches Schocksyndrom, oder auch: TSS = Vergiftung über das Bakterium Staphylococcus

Tribadieoder auch: Tribadismus = Sexualpraktik, bei der eine Frau ihre äußeren Genitalien zur klitoralen Stimulation an ihrem Partner reibt (ohne Penetration)

Transsexuell = jemand, der sich einem anderen Geschlecht zugehörig fühlt als seinem eigenen biologischen Geschlecht, meist in Verbindung mit einer Geschlechtsumwandlung

Transvestit = ein Mann, der sich aus Lustgewinn als eine Frau verkleidet

Tunnelspiele = Spiele, die nicht mehr abgebrochen werden können wenn sie begonnen wurden, etwa beim Einnehmen von Potenzmitteln

U

Urophilie= sexuelle Vorliebe für Urin

Upskirt = voyeuristisches Foto unter den Rock einer Frau

V

Vanillas= Menschen, die Sex ohne BDSM-Elemente praktizieren

Vibrator = Sexspielzeuge in verschiedenen Formen und aus verschiedenen Materialien, die mit Hilfe eines kleinen Elektromotors vibrieren, saugen, schwingen

Voyeur = eine andere Bezeichnung für „Spanner“; eine Person, die durch das Betrachten nackter Personen oder Menschen beim Sex erregt wird

W

Watersports = für Spiele mit Urin à Golden Shower à Natursekt

Wiener Auster = Sexstellung, bei der die Frau auf dem Rücken liegt und ihre Beine hinter dem Kopf des Mannes verschränkt. Der Mann dringt ein und legt sich mit seinem ganzen Gewicht auf die Frau

Z

Zungenanal = Stimulation des Anus mit der Zunge

Züchtigung = Bestrafung durch Zufügung von körperlichen Schmerzen → Spanking

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?0
Bewerte diesen Artikel