Ist mein Penis zu klein? Die Sache mit der Penisgröße

penis size o-diaries

Los, lasst uns über das Thema Penisgröße sprechen… Für viele Männer ploppt fast zwanghaft immer wieder folgender Gedanke auf: Ist ER groß genug?” oder auch “Wie kann ER größer werden?” Bei einigen Männern sorgen diese Gedanken sogar dazu, dass sie an ihrer Männlichkeit zweifeln – und daran, dass sie ihrer Partnerin gefallen.

Der Gedanke: Ist mein Penis zu klein?

Viele Männer haben die Vorstellung, dass ihr Penis groß sein muss, damit sie ihre Partnerin befriedigen können. Sie glauben, dass sie sonst ausgelacht und verspottet werden. In einer Studie der Universität Sheffield haben Forscher herausgefunden, dass 45 Prozent der Männer gerne einen größeren Penis hätten. Interessant dabei ist, dass diejenigen, die einen größeren Penis haben wollten, diejenigen mit durchschnittlich großen Penissen waren, nicht die mit besonders kleinen.

Stellt Euch das bitte mal kurz vor: Fast die Hälfte der männlichen Bevölkerung wünscht sich einen größeren Penis. Und es sind nicht die Jungs mit kleinen Penissen, die sich eine Vergrößerung wünschen, sondern diejenigen, die eine durchschnittliche Größe haben.  Würdest Du Dir beispielsweise wünschen, dass Dein Penis größer wäre, dann ist Dein bestes Stück höchstwahrscheinlich durchschnittlich groß. Was hat es also auf sich, mit dieser Besessenheit und dem Wunsch nach einem größeren Penis?

Das Visuelle

Der Komiker Ron White machte einmal einen Witz darüber, wie er einen homophoben Freund dazu brachte, zuzugeben, dass er gerne große Penisse in Pornos sieht. Wenn Du  den Witz hören willst und versprichst, dass Du gleich zurückkommst, um diesen Artikel zu Ende zu lesen, klicke hier. Der Witz weist allerdings auf ein ernst zu nehmendes Problem hin. Wenn Männer Pornos sehen, sehen sie gerne große Dinge. Große Brüste, große Ärsche und große Penisse. Das ist für viele Männer zum Ideal geworden. Es ist das, was sie visuell stimuliert. Und weil es sie selbst anturnt, halten sie es auch für wichtig, um eine weibliche Partnerin zu stimulieren.

Fakt ist: Männer sind viel visueller als Frauen. Versteh mich nicht falsch, Frauen stehen auf bestimmte körperliche Merkmale eines Mannes. Insgesamt werden Frauen jedoch viel mehr durch Worte und Berührung erregt als durch visuelle Reize. Und wenn Frauen doch von visuellen Reizen angeturnt werden, dann auf eine ganz andere Art und Weise als Männer. Männer zeigen ihren erigierten Penis in dem Glauben, dass die Frauen sehen, wie groß er ist, und so erregt sind, dass sie ihm nicht widerstehen können. Frauen mögen es in der Tat als heiß empfinden, wenn sie die Erektion eines Mannes sehen, aber sie denken sicher nicht: “Wow, er ist so groß, ich muss ihn haben”, sondern eher: “Wow, schau, wie hart ich ihn gemacht habe!

Die nackte Wirklichkeit

Die Wahrheit ist, dass die durchschnittliche Penisgröße in erigiertem Zustand etwa 12-17 cm beträgt. Es spielt wirklich keine Rolle, wie groß der Penis ist, wenn er nicht erigiert ist. Das ist von Person zu Person unterschiedlich. Und es ist wirklich so,  die Größe eines nicht erigierten Penis gibt keinen Hinweis darauf, wie groß er ist, wenn er erigiert ist. Selbst die Penisse, die ohne Erektion groß aussehen, erreichen trotzdem nur 12 bis 17 cm, wenn sie erigiert sind.

Lasst uns nun ein wenig über Frauen sprechen. Die meisten von ihnen kommen durch klitorale Stimulation zum Orgasmus, nicht durch Penetration. Das liegt nicht daran, dass ihr Partner nicht gut genug bestückt ist, sondern daran, dass die Klitoris 8.000 Nervenenden hat! Die durchschnittliche Vagina ist nicht nur 7-10 cm lang, sondern nur ein Drittel der Öffnung hat Nervenenden. Also sind 12 bis 17 cm mehr als genug, um den Job zu erledigen.

Und noch eine gute Nachricht: Was Sextoys betrifft, ist die Pensigröße absolut irrelevant, die Toys passen sich dem Körper an…

ROMP Juke

ROMP Juke

ROMP Juke wurde aus hautverträglichem Silikon hergestellt und ist super flexibel.

We-Vibe Verge

We-Vibe Verge

Die einzigartige Form von We-Vibe Verge macht das Toy so vielseitig.

Penis-Vergrößerung

Männern, die ihren Penis vergrößern möchten, muss ich leider sagen, dass es keine Medikamente oder Übungen gibt, die den vergrößern können. Bitte schreibt mir nicht, dass Ihr irgendwas im Internet gesehen habt. Vertraut mir, wenn ich sage, dass es keine sicheren und wirksamen Medikamente oder Übungen gibt, die den Penis vergrößern können. Wenn Du einige der Übungen aus dem Netz ausprobierst, kannst Du Dich verletzen.

Wenn Du nun hartnäckig darauf bestehst, Deinen Penis vergrößern müssen, dann sprich bitte mit einem Arzt über die Möglichkeiten. Obwohl ich persönlich es meinen Klienten nicht empfehlen würde, ist es möglich, sich einer kosmetischen Operation zur Penisvergrößerung Penis zu unterziehen. Du musst aber mit einem Arzt sprechen, um zu sehen, ob dies eine gute Option für Dich ist.

Das Fazit

Männer, die Chancen stehen gut, dass Euer Penis durchschnittlich lang ist. Er ist groß genug, um die Arbeit zu erledigen, die er machen soll. Die Vorstellung, dass er 25 cm oder länger sein muss, bedeutet nicht, dass Du ein großartiger Liebhaber sein wirst. Tatsächlich wird sie das meiste davon nicht fühlen können und es könnte ihr Schmerzen bereiten. Verschwende Dein Geld also bitte  nicht für Salben, Pillen und Übungen. Sie werden nicht helfen und könnten Verletzungen oder andere Probleme verursachen. Wenn Du Dir Sorgen machst, ob Du Deiner Partnerin gefällst, dann solltest Du Deine Zeit und Energie darauf verwenden, zu lernen, wie man ein besserer Liebhaber wird. Das Erlernen neuer Sexstellungen ist ein guter Anfang. Es ist auch wichtig, neue Wege zu entdecken, wie Du Deinen Partner heiß machen kannst. Das sind die wichtigen Fähigkeiten, die Du Dir aneignen solltest, denn es spielt keine Rolle, wie groß Deine Waffe ist, wenn Du mit ihr eh nicht schießen kannst…

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?4.5
Bewerte diesen Artikel

Autor

Dr. Christopher Jones ist Psychologe, Sex Therapeut und betreibt den Blog "Confessions Of A Sex Therapist". Der US-Amerikaner lebt und lehrt an der Universität Mainz. Als Experte für menschliche Sexualität führte er eine vielbeachtete Studie über die Beziehung zwischen Geschlechtsidentität, Sexualität und Religion durch. Dr, Christopher Jones wird in verschiedenen Medien wie Huffington Post, Cosmopolitan, GQ oder dem Oprah Magazine zitiert und schreibt hier auf O*Diaries. Weitere Informationen findet ihr unter www.clinicalsextherapist.com.