Learn from the best: Sex-Tipps von älteren für jüngere Menschen

old people sex o-diaries

Es gibt viele Dinge im Leben, bei denen wir besser mal auf die hören sollten, die Erfahrung haben. Die wissen, wie’s geht, weil sie viele Jahre Zeit hatten, es auszuprobieren. Heute geht es nicht um Oma’s bestes Kuchenrezept, heute geht es um Sex. Denn da gibt es einiges, was jüngere Menschen von der älteren Generation lernen können.

Wir haben einfach mal bei Menschen 60 Plus nachgefragt, welche Schätze sie so in ihrem Bettkästchen hüten. Lies rein und lass Dich inspirieren!

Ja, auch alte Menschen haben Sex

Bevor es mit den Tipps losgeht, müssen wir erst einmal mit einem sehr hartnäckigen Klischee aufräumen. Und zwar mit dem, dass Menschen ab einem gewissen Alter keinen Sex mehr haben. Fragt man einen Teenie, ob er sich vorstellen kann, dass seine Eltern noch so etwas wie ein aktives Liebesleben haben, dann kriegt man wahrscheinlich einen Vogel gezeigt. Sex über 60? Auf keinen Fall! Liebe Teenies, Ihr müsst jetzt ganz stark sein: Man hört nicht auf, ein sexuelles Wesen zu sein, nur weil man eine gewisse Altersgrenze überschritten hat. Sex geht nicht in Rente. So belegt eine Studie der Universität Manchester aus dem Jahr 2015, dass 54 Prozent der Männer und 31 Prozent der Frauen über 70 durchaus sexuell aktiv sind. Das haben wir geklärt und jetzt lassen wir uns mal von denen inspirieren, die wirklich Erfahrung haben.

We-Vibe Sync

We-Vibe Sync

Ob alleine oder zu zweit, Sync bringt Spaß.

We-Vibe Melt

We-Vibe Melt

Der Melt verwöhnt Dich – egal, wann und wo.

Sex-Tipps für lange Beziehungen: Das raten von ältere Menschen

Marta, 72

Ich habe drei Kinder und fünf Enkel*innen. Und manchmal habe ich das Gefühl, dass keiner aus meiner Familie sich vorstellen kann, dass ich mehr Bedürfnisse habe, als für meine Familie da zu sein und alle glücklich zu machen. Das tue ich gern, keine Frage, aber mir ist bewusst, dass ich in erster Linie darauf achten muss, mich glücklich zu machen. Nur so kann ich für andere da sein. Und mich macht es glücklich, wenn ich darauf höre, was mein Körper braucht. Und dazu gehört regelmäßiger Sex. Gottseidank sieht mein Mann, der in meinem Alter ist, das ganz genauso. Wir haben ein erfülltes, aktives Liebesleben – und das schon immer. Das hat sich mit dem Alter nicht geändert. Früher mussten wir uns Zeit für Sex nehmen, weil die Kinder klein waren und der Beruf stressig war, heute, weil wir viele soziale Verpflichtungen haben. Wir haben uns die Zeit für sinnliche Stunden zu zwei immer genommen und wir tun es heute noch.

Mein Tipp: Achte darauf, was Dich glücklich macht. Und dann tu es!

Fred, 67

Ich bin für die damalige Zeit sehr liberal erzogen worden, Sex war nie ein Tabuthema in meiner Familie. Manchmal habe ich das Gefühl, dass junge Leute heutzutage viel verklemmter sind und ein Problem damit haben, offen über Lust und Liebe zu sprechen. Das finde ich schade. Ich konnte meine Wünsche und Bedürfnisse immer klar formulieren und ich denke, das ist der Grund, warum ich immer ein erfülltes Sex-Leben hatte. Mit meiner ersten Frau habe ich im Bett viele Dinge ausprobiert, wir hatten beide Spaß daran. Meine zweite Frau hat sich damit ein bisschen schwer getan, dennoch hatten wir viele schöne intime Stunden. Leider ist sie vor wenigen Jahren gestorben. Nach ihrem Tod habe ich längere Zeit nicht mal an Sex gedacht – das erste Mal in meinem Erwachsenenleben – aber seit einiger Zeit ist meine Lust neu erwacht. Ich fühle mich nicht alt, ich bin fit und ich habe Lust auf Sex. Und die lebe ich seit kurzem mit meiner neuen Freundin aus. Ich bin gespannt, was uns alles erwartet.

Mein Tipp: Erkenne, dass Sex kein Tabuthema ist und sprich offen über Deine Wünsche, Fantasien und Vorlieben.

Hans, 79

Ganz ehrlich: Ich hätte als junger Mensch nicht gedacht, dass ich mit knapp 80 noch Lust auf Sex haben würde. Deswegen kann ich junge Menschen gut verstehen, die denken, dass alte Menschen kein aktives Liebesleben mehr haben. Wobei ich zugeben muss, dass die Aktivität schon mit den Jahren nachlässt. Als meine Frau und ich jünger waren, hatten wir mehrmals die Woche Sex und das war uns beiden wichtig. Doch von Jahr zu Jahr wird das weniger. Auch wenn wir vergleichsweise fit sind, haben wir schon unsere körperlichen Zipperlein. Und das wirkt sich nicht nur auf die Häufigkeit der Liebesspiele aus, auch die Art ändert sich. Mit dem Alter geht es mehr darum, zu kuscheln und Zärtlichkeiten auszutauschen, wir müssen uns nicht mehr beweisen, dass wir das Kamasutra turnen können. Dennoch finde ich es wichtig, dass man nicht aufhört, sich zu berühren und zärtlich zueinander zu sein. Wir Menschen brauchen Berührungen, um glücklich zu sein. Würden die auf einmal wegfallen, nur weil man keine 40 mehr ist, dann würden wir verkümmern. Ich denke oft an Freunde von mir, die alleine leben und sich bestimmt auch deswegen einsam fühlen, weil niemand mehr sie berührt. Das tut mir sehr leid und ich schätze es umso mehr wert, dass meine Frau und ich uns noch haben.

Mein Tipp: Akzeptiere, wenn sich Dein Sex mit dem Alter ändert. Aber höre nicht auf, zu berühren und Dich berühren zu lassen.

womanizer PREMIUM

Womanizer PREMIUM

Mit Womanizer PREMIUM ist eine luxuriöse Me-Time garantiert.

we-vibe touch x

We-Vibe Touch X

We-Vibe Touch X ist so vielseitig, dass es nie langweilig wird.

Isolde, 74

Ich gebe zu, es erstaunt mich selbst, aber bei mir trifft der blöde Spruch “Je oller, desto doller” irgendwie zu. Ich war mein Leben lang nicht sonderlich offen, was Sex betrifft. Ich denke, das lag an der Zeit, in der ich aufgewachsen bin. Und an meinem Elternhaus, das man als sehr konservativ beschreiben kann. Ich habe meine Eltern niemals nackt gesehen und über Sex wurde nie offen gesprochen. Ich wurde zwar irgendwann aufgeklärt, aber nur über das Nötigste. Mir war jahrzehntelang nicht ansatzweise klar, wie schön Sex sein kann – und was da alles dazu gehört. Mein Mann und ich hatten Sex, klar, aber von einem erfüllten Liebesleben würde ich nicht sprechen. Eher von der klassischen Standard-Nummer immer samstags. Vor zehn Jahren hat mein Mann mich wegen einer anderen Frau verlassen und nach dem ersten Schock habe ich angefangen, mich mit mir und mit meinem Körper zu beschäftigen. Und meine wahre Sexualität zu entdecken. Besser spät als nie, oder? Das Thema Selbstbefriedigung trat erst vor wenigen Jahren in mein Leben, früher hätte ich damit absolut nichts anfangen können. Heute genieße ich es, mich selbst zu verwöhnen und meine Lust auszuleben. Und seit einiger Zeit habe ich sogar ein Sextoy, das mir endlich die Orgasmen beschert, die ich den Großteil meines Lebens nicht hatte…

Mein Tipp: Es ist nie zu spät, seine eigene Sexualität zu entdecken, Neues auszuprobieren und Freude an seinem Körper zu haben.

Fazit: Mit dem Klischee, dass ältere Menschen keinen Sex haben, sollte endlich aufgeräumt werden. Jeder Mensch hat das Recht auf ein erfülltes Sex-Leben und körperliche Nähe. Und: Es ist nie zu spät, Neues auszuprobieren und seine Bedürfnisse auszuleben.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?4.5
Bewerte diesen Artikel

Autor

Vor einigen Jahren zog Julia nach Berlin. Nicht der Liebe wegen. Aber um sich tagtäglich mit der Liebe zu beschäftigen. Sie leitete sieben Jahre das Erotik-Ressort bei BILD.de und weil das noch nicht genug an Liebe, Lust und Leidenschaft war, schrieb sie 2016 ein Buch über das Online-Dating. Heute hat sie dem Online-Dating zwar abgeschworen, schreibt aber für O*Diaries weiterhin über die schönste Nebensache der Welt. Zum Ausgleich beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit mit unromantischen Dingen wie Bergsteigen, Lesen und dem Ghostwriting für verschiedene Buchprojekte.