Eine Frage, (k)eine Antwort: Warum verschicken manche Männer Dick Pics?

dick pics o-diaries

Ja, die Menschen sind verschieden und in einigen Dingen ticken auch die Geschlechter unterschiedlich. Und das ist auch gut so, man muss ja nicht alles verstehen. Aber eine Frage spukt mir schon seit Jahren im Kopf herum – und bisher konnte sie mir auch noch niemand zufriedenstellend beantworten. Sie lautet: Warum zur Hölle verschicken manche Kerle Dick Pics?!

Dick Picks fallen unter “sexuelle Übergriffe”

Ich gestehe an dieser Stelle: Ich bin kein großer Fan von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Ich finde die beiden Pro-Sieben-Moderatoren einfach nicht lustig. Jetzt haben sie aber etwas gemacht, was weit über das “sich einen Donut in die Stirn implantieren lassen” hinausgeht. Sie haben in der Primetime die 15-minütige Sondersendung “Männerwelten” gezeigt, in der es um sexuelle Belästigung und Missbrauch geht. Prominente Frauen wie Stefanie Giesinger, Katrin Bauerfeind und Palina Rojinski sprechen offen über das Thema. Letztere erzählt, dass sie und ihre Freundinnen schön häufig Fotos von männlichen Geschlechtsteilen – sogenannte Dick Pics – zugesendet bekommen haben und sagt: “Ich finde das verstörend und es grenzt an virtuellem Missbrauch”. Ich finde: Sie hat absolut recht! Offen bleibt eine Frage: Warum bitteschön machen Männer das?

Warum verschicken Männer Dick Pics: Nackte Zahlen

Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov belegt ganz klar: Männer sind in Sachen Zeigefreudigkeit ganz weit vorne. Die Umfrage aus dem Jahr 2018 stellt dar, dass nahezu die Hälfte der britischen Frauen zwischen 18 und 36 Jahren mindestens schon einmal im Leben ein Dick Pic zugeschickt bekommen haben. Und knapp 90 Prozent dieser Frauen wurden unaufgefordert mit einem Penis-Bildchen “beglückt”. Das glaube ich sofort. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Frauen zu einem Mann – den sie vielleicht gerade einmal gedatet haben – sagen: “Oh, ich finde dich ganz toll, kannst Du mir bitte bitte ein Dick Pic schicken?”. No way.

Von den Männern in dieser Studie gaben übrigens nur mickrige fünf Prozent zu, schon mal unaufgefordert ein Abbild ihres besten Stücks verschickt zu haben. Insgesamt 22 Prozent bestätigten, überhaupt schon mal eines an die Frau gebracht zu haben.

Erklärungsversuche: Warum verschicken Männer Dick Pics?

Also, zunächst einmal finde ich die Beantwortung dieser Frage ähnlich schwierig wie die nach dem Heiligen Gral. Denn: Mann spricht nicht gerne darüber. Während ich schon oft mit meinen Freundinnen darüber sinniert habe, warum es Dic Picks überhaupt gibt, ist das erfahrungsgemäß nicht das Lieblingsthema der meisten Männer. Bzw., die meisten Männer, die ich kenne, sagen einvernehmlich, dass sie das auch null nachvollziehen, warum manche ihrer Geschlechtsgenossen uns Frauen mit ihrem Geschlechtsteil via Smartphone beglücken. Was sehr für meine männlichen Freunde spricht. Aber es macht die Aufklärung dieses äh Phänomens nicht wirklich einfacher.

Denken manche Männer wirklich: ‘Oh, die gefällt mir, der schicke ich mal ein Bild von meinem Penis. Damit sie sieht, was für ein heißer Hengst ich bin und sofort mit mir in die Kiste will!’?

Ok, bei manchen – wenigen – ist es vielleicht wirklich so, dass die Frau danach gefragt hat. Das das ganze einfach Part eines Spiels ist. “Ich schicke Dir meine Brüste, du mir deinen Penis” – oder so ähnlich. Aber das ist wenn überhaupt ja eher in Beziehungen oder zumindest Affären der Fall. Doch nicht selten schickt einem ja auch mal ein Tinder-Typ nach zwei drei harmlosen Bildern ein Dick Pic. Typ beim Feiern, Typ am Strand, Typ beim Basketball, huch, ein Penis! Und da ist doch wirklich die Frage: WARUM.

Dass Männer generell leichter auf optische Reize anspringen und sich in vielen Fällen von einem sexy Bild nicht belästigt fühlen würden, ist kein Geheimnis. Aber denken manche Männer wirklich: “Oh, die gefällt mir, der schicke ich mal ein Bild von meinem Penis. Damit sie sieht, was für ein heißer Hengst ich bin und sofort mit mir in die Kiste will!”? Sollte das wirklich jemand denken – was ich mir nur schwer vorstellen kann – dann hier klare Worte: NEIN, keine Frau wird von einem Dick Pic angeturnt, und will sofort Sex mit dir! Der Großteil der Frauen ist angeekelt, genervt, geschockt, oder fühlst sich extrem belästigt. Das ist nämlich digitaler Voyeurismus und darauf stehen in der Regel seeeehr wenige Frauen.

Diese Sextoys sind uns dagegen viel lieber als so ein doofes Dick Pic…

Womanizer DUO o diaries

Womanizer DUO

Ein Toy für das doppelte Vergnügen: Womanizer DUO überzeugt durch duale Stimulation.

We-Vibe-Chorus

We-Vibe Chorus

We-Vibe Chorus gilt als intuitivstes Toy der Welt. Findet heraus, warum…

Oder ist es Eitelkeit?

Hm, natürlich kann ganz einfach banale Eitelkeit dahinterstecken. Dass es Männer gibt, die ihre Männlichkeit über die Größe ihres besten Stückes definieren, ist nicht wirklich neu. (Und bevor mir jetzt jemand vorwirft, gemein zu Männern zu sein, gebe ich zu, auch wir Frauen können sehr eitel sein). Na jedensfalls kann es doch sein, dass ein Mann, der untenrum richtig üppig ausgestattet ist, so stolz darauf ist, dass er es möglichst vielen Frauen zeigen will. Und wie geht das am einfachsten? Digital! Oder es ist so, dass Mann durch diese Aktion einfach zeigen will, wie locker, unverklemmt und aufgeschlossen er ist? Ihr seht, ich habe ein paar Erklärungsversuche, aber letztendlich weiß ich es nicht. Ich weiß nicht, warum manche Männer Dick Pics verschicken. Aber ich weiß, dass der Großteil der Frauen das nicht möchte. So bitte ich euch, liebe Männer, die Lust darauf haben: Tut es nur, wenn ihr klipp und klar dazu aufgefordert wurdet. Ansonsten lasst bitte die Hosen an!

Das könnte Dich auch interessieren

sex-talk o-diaries
Sex-Talk: Wie viel Sex ist in einer Beziehung normal?

Jede Beziehung durchläuft unterschiedliche Phasen: Während frisch Verliebte kaum die Finger voneinander lassen können, kann es nach einigen Jahren Beziehung schon mal zu längeren Sexpausen kommen. Wir gehen der Frage nach: „Wie viel Sex ist in einer Beziehung normal?“

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?4.5
Bewerte diesen Artikel

Autor

Vor einigen Jahren zog Julia nach Berlin. Nicht der Liebe wegen. Aber um sich tagtäglich mit der Liebe zu beschäftigen. Sie leitete sieben Jahre das Erotik-Ressort bei BILD.de und weil das noch nicht genug an Liebe, Lust und Leidenschaft war, schrieb sie 2016 ein Buch über das Online-Dating. Heute hat sie dem Online-Dating zwar abgeschworen, schreibt aber für O*Diaries weiterhin über die schönste Nebensache der Welt. Zum Ausgleich beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit mit unromantischen Dingen wie Bergsteigen, Lesen und dem Ghostwriting für verschiedene Buchprojekte.