Ein kleiner Guide für das Vorspiel: So heizt ihr Euch ein

foreplay

Sex kann in jeder Beziehung zur Routine werden. Das ist menschlich und kein Grund zur Panik. Denn eine der einfachsten Möglichkeiten, die Dinge im Schlafzimmer interessant zu halten, ist, die Einstellung zu Eurem Vorspiel zu ändern. Es ist zwar „nur“ der Eröffnungsakt. Doch das lustvolle Spiel mit dem Partner ist genauso wichtig, wie das eigentlich Headliner-Event. Deswegen haben wir Euch einen kleinen Guide für Euer Vorspiel zusammengestellt.

Kommen wir zu Sache…

Hast Du schon einmal von Slow Sex gehört? Dabei handelt es sich um einen recht neuen Trend. Es geht um das langsame, achtsame Herantasten an den Partner oder die Partnerin. Kurzum: Die totale Entschleunigung beim Sex (anstatt das leidenschaftliche Übereinanderherfallen). Sich Zeit nehmen, um sicherzustellen, dass sich der andere wohlfühlt, ist ein wichtiger Teil beim Vorspiel. Auch wenn ihr Euch nun nicht in Zeitlupe streicheln müsst: Das Vorspiel gibt Euch die Möglichkeit, den anderen mit Zuneigung zu überschütten. Nehmt Euch Zeit dafür: Denn neben dem heißen Quickie kann das Vorspiel Euer Sexualleben auf die nächste Stufe bringen.

Beide Partner brauchen Zuneigung

Das Wichtigste zuerst: Es ist ein absolute Klischee, dass das Vorspiel nur Frauen wichtig ist. Auch Männer genießen die Aufmerksamkeit, wenn es darum geht, die Dinge in Gang zu bringen. Versucht, ein Euch gegenseitig so viel Aufmerksamkeit entgegenzubringen. Stellt sicher, dass ihr beide auf dem gleichen Level seid: So wird der Sex viel intensiver und leidenschaftlicher.

Probiert Neues aus!

Anstatt immer die Klassiker zu bringen, versucht doch einmal gemeinsam neue Techniken aus. Das können Rollenspiele, sanfte Fesselspiele oder auch anspruchsvolle Pornos sein. Keine Frage: Es ist immer leichter, in alte Muster zu verfallen. Doch wer ein wenig mehr Mühe investiert, wird sich neu in das Vorspiel verlieben.

Eine kleine Sammlung an Ideen

Vielleicht hast Du schon die ersten Schritte unternommen, um Euer auf ein neues Level zu heben? Das ist großartig! Falls Dir allerdings noch ein paar Ideen fehlen, dann lies einfach weiter…

Ahmt den anderen nach!

Manchmal ist der beste Weg, etwas über die Vorlieben und Abneigungen Deines Partners oder Deiner Partnerin zu erfahren, indem Du nachmachst, wie er oder sie sich selbst berührt. Steigt ein, indem ihr gemeinsam masturbiert. Schaut Euch genau dabei zu und achtet darauf, wo sich der Gegenüber anfasst. Im nächsten Schritt übernimmst du und probierst all die eben gelernten Techniken selbst aus…

Das Rollenspiel

Jaaaa, zugegeben: In Sitcoms und Filmen wird das klassische Rollenspiel oftmals auf die Schippe genommen. Dabei kann das Ganze äußerst reizvoll sein. Das “Treffen” mit dem eigenen Partner in einer Bar oder einem Club gibt einen die Möglichkeit, die wildesten Fantasien auszuleben: Fernab aller Hemmungen, fernab der Routine und aller Erwartungen. Natürlich schadet dabei das eine oder andere Glas Wein nicht.

Der Klassiker: Die Massage

Stell Dir kurz vor: Du kommst nach einem langen Tag nach Hause. Die Wohnung ist in Kerzenlicht getaucht und der Partner oder die Partnerin wartet nur darauf, Dir eine Massage zu geben. Klingt cheesy. Aber auch wunderbar, oder? Denn dir wird dabei wunderbar viel Aufmerksamkeit entgegengebracht. Jap! So einfach ist es, dem Vorspiel ein wenig Sinnlichkeit zu verleihen.

Praktische Helfer für das Vorspiel

Auch kleine Helferlein können Euer Vorspiel interessanter gestalten. Wir stellen Euch unsere liebsten Tools & Toys für das Vorspiel vor…

Krawatten und Schals

Manchmal sind die besten Ideen die einfachsten: Taucht doch einfach mal in Eurem Kleiderschrank ab und greift Euch einen Schal oder eine Krawatte. Verbindet Euch gegenseitig die Augen, und lasst die Sensorik die Hauptrolle spielen. Denn: Wenn man nichts sieht, werden die anderen Sinne erhöht. So werden Euch Geräusche, Berührungen und Geschmäcker umso bewusster.

We-Vibe Melt

Elegant geschwungen, zierlich und speziell für Paar entwickelt: We-Vibe Melt ist der erste Pleasure Air Stimulator von der Marke We-Vibe und liegt perfekt in der Hand. Das heißt, das Toy lässt sich besonders leicht führen und passt zwischen Euch – ganz egal, in welcher Position ihr Euch gerade befindet. Der We-Vibe Melt stimuliert die Klitoris und ihre empfindsamen Nervenenden berührungslos und bringt Euch ganz sicher um den Verstand. Plus: Er ist via App auch aus der Distanz steuerbar. Bringt Euch in Fahrt. Selbst dann, wenn ihr nicht in einer Stadt sei.

Ein köstliches Vorspiel

Werft doch auch einmal einen  Blick in den Kühlschrank. Sinnliche Lebensmittel können wie Obst, Sahne, Schokosauce machen das Vorspiel ebenfalls aufregender. Ebenso wie Eiswürfel oder der obligatorische prickelnde Schluck Sekt im Bauchnabel. Erlaubt ist, was gefällt.

Lust auf mehr?

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?0
Bewerte diesen Artikel

Autor

Frieda arbeitete für mehr als 10 Jahre als Journalistin. Sie schrieb über Osterrezepte und Stilikonen, über den menschlichen Stoffwechsel und Michelin-besternte Restaurants. Kurzum: Sie schrieb über alles. Bis auf Sex. Und das aus gutem Grund. Lange hielt Frieda sich für durchschnittlich sexuell und überließ das Expert*innenwissen lieber anderen. Bis eine Trennung sie bewog, die Pille nach 14 Jahren abzusetzen. Da war Frieda 28. Und erst zu diesem Zeitpunkt entdeckte sie ihre wunderbare Sexualität neu. Und ihre wahre, echte, hungrige, einzigartige Libido. Seitdem praktiziert sie Sex nicht nur auf eine ganz neue Art und Weise. Sie schreibt und spricht auch darüber. Und war noch nie so erfüllt wie heute!