Der Womanizer™ PREMIUM: Alles auf Autopilot!

 Der Womanizer PREMIUM gilt als echter Alleskönner, aber hält er seine Versprechen? Unsere Autorin hat ihn mal getestet – und ist schwer angetan. 

Preis: €€€

Auf einen Blick:

  • Pleasure Air™ Technology
  • Smart Silence™ Technology
  • Autopilot
  • 12 Intensitätsstufen
  • Bodyfit
  • Extra Stimulationsaufsatz

Was Womanizer sagt:

„Unsere revolutionäre Technologie ermöglicht es Dir, innerhalb kürzester Zeit einen Orgasmus zu erleben. Guided by pleasure!“

Was wir sagen:

Der Womanizer™ Premium ist kein Schnäppchen – aber bereits auf den ersten Blick lässt sich erahnen, dass er seinem Ruf als ‚luxuriöses Allroundtalent‘ gerecht wird. Vor allem, wenn man den Luxus den Autopiloten kennenlernt… Jeden Tag müssen wir gefühlt ständig Entscheidungen treffen. Wie schön ist es da, wenn uns zumindest eine Mal abgenommen wird? Zumindest was die 12 Intensitätsstufen des PREMIUM betrifft, müssen wir uns nicht entscheiden, das macht der Autopilot für uns. Er überrascht uns mit immer neuen Intensitäten. Mein absolutes Lieblings-Feature!

Aber von vorne: Die Verpackung des Toys sieht sehr edel aus, ebenso wie der PREMIUM selbst. Dank Pleasure Air™ Technology kann man sich komplett dem berührungslosen Vergnügen hingeben, die sanften Druckwellen sorgen für ein ganz neues Orgasmusgefühl.

Das absolute Highlight am Premium ist, dass er so viele Highlights (ich sage nur: Autopilot!) miteinander vereint – und dabei gut aussieht. Die bisherigen Farben Schwarz-Gold, Rot-Gold, Weiß-Gold werden um zwei neue, fruchtig-frische Farbtöne („Blueberry“, „Rasberry“) erweitert.

Nun zu den wichtigen Dingen:

Der Autopilot

Wie bereits erwähnt, ein ganz besonderer Luxus des Premium ist der Autopilot. Ohne selbst etwas tun zu müssen, übernimmt er die Kontrolle und überrascht mit wechselnden Intensitätsstufen. Das Motto: Lehne Dich zurück und genieße! Ein Knopfdruck ist alles, was Du selbst erledigen musst. Dadurch, dass sich die Intensitäten abwechseln kommt garantiert keine Langeweile auf.

Smart Silence

Auch die Smart Silence™ Technology sorgt für einen weiteren Bonus, denn das Toy startet nur dann, wenn es mit der Haut in Kontakt kommt. Ansonsten: himmlische Ruhe…

Abwechslung garantiert

Des Weiteren gibt es ganze 12 Intensitätsstufen, in denen Du die Pleasure Air™ Technology von Womanizer genießen kannst. Ob sanft oder intensiv, finde heraus, wie es Dir am besten gefällt. Das Versprechen ‘der nächste Orgasmus wartet auf Knopfdruck’ wird auf jeden Fall gehalten. Ebenfalls beeindruckend sind die 4 Stunden Laufzeit, die theoretisch ganz schön viele Orgasmen möglicht macht, wenn man sich die Zeit nimmt…

Dank Bodyfit liegt das schlanke Design super in der Hand, und dadurch, dass er 100 Prozent wasserfest ist, sind sinnliche Badestunden garantiert.

Kurz zusammengefasst:

Einer mit allen Schikanen – den Womanizer Premium macht es aus, dass er mit so vielen tollen Features ausgestattet ist. Natürlich gibt es in der bunten Sextoyswelt noch viele weitere spannende Toys, wer aber den Premium im Schrank hat, der ist auf jeden Fall schon mal sehr gut aufgestellt. Egal, ob man Anfänger*in ist oder bereits viel Erfahrung mit Sextoys hat, der Premium ist für jeden Geschmack das beste Toy.

Dank der vielen verschiedenen Intensitätsstufen und dem Überraschungseffekt durch den Autopiloten, kommt es weder zu einer Überreizung noch zu einem Gewöhnungseffekt. Es spricht also nichts dagegen, möglichst viel Zeit mit dem Premium zu verbringen.

Mehr Lesestoff

Analsex: Die richtige Vorbereitung

So langsam aber sicher ist Analsex in unserer Gesellschaft kein Tabu mehr. Richtig so! Dennoch: Damit vor allem das erste Mal anal für beide ein lustvolles Erlebnis wird, ist eine gewisse Vorbereitung sinnvoll. Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengestellt.

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?4.8
Bewerte diesen Artikel

Autor

Vor einigen Jahren zog Julia nach Berlin. Nicht der Liebe wegen. Aber um sich tagtäglich mit der Liebe zu beschäftigen. Sie leitete sieben Jahre das Erotik-Ressort bei BILD.de und weil das noch nicht genug an Liebe, Lust und Leidenschaft war, schrieb sie 2016 ein Buch über das Online-Dating. Heute hat sie dem Online-Dating zwar abgeschworen, schreibt aber für O*Diaries weiterhin über die schönste Nebensache der Welt. Zum Ausgleich beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit mit unromantischen Dingen wie Bergsteigen, Lesen und dem Ghostwriting für verschiedene Buchprojekte.