Prickelnde Geschenke zum Valentinstag: Ein paar Ideen

Happy Valentine! Du bist Single oder hast einfach keine Lust auf cheezy Pärchen-Gedöns? Keine Sorge, den Valentinstag kann man auch ganz hervorragend mit sich selbst verbringen – sofern man die passende technische Begleitung dafür hat. Aber auch Paare können beispielsweise mit Sextoys für heiße Orgasmen statt lauwarmen Kitsch sorgen. Hier kommen ein paar Inspirationen für prickelnde Geschenke zum Valentinstag:

All the ladys: Valentinstag Geschenke für Freundin & Co.

JEDE Frau wünscht sich ein romantisches Valentinstags-Date mit Candlelight-Dinner und Rosenblüten? Nope! Es gibt Frauen, die wünschen sich zum Tag der Liebe richtig gute Orgasmen – und brauchen dafür nicht einmal einen Bettgefährten aus Fleisch und Blut. Die einzige Gesellschaft an diesem Tag: ein Sextoy, das auf Knopfdruck für ein seliges Grinsen im Gesicht sorgt. Für die Extra-Portion Luxus am Tag der Liebe sorgt der Womanizer PREMIUM. Den smarten Allrounder gibt es jetzt auch in zwei neuen Farben Raspeberry und Blueberry. Die Features wie die Smart Silence Technology oder den Autopiloten sorgen nach wie vor für prickelnde Entspannung auf dem höchsten Niveau… Dir ist dieses Jahr eher nach Knallfarben als nach rosa Brille, mehr nach Ausprobieren als nach gewohnten Bahnen? Dann ist ROMP Jazz genau der richtige Valentins-Schatz für Dich! Der Rabbit Vibrator bietet sanfte Klitorisstimulation ebenso wie intensives Verwöhnen des G-Punktes. 6 Vibrationsmodi sorgen dafür, dass der Valentinstag schön abwechslungsreich wird.

Womanizer Premium

Womanizer PREMIUM

Diesen Luxus gönn ich mir! Der PREMIUM ist der luxuriöse Allrounder unter den Sextoys und sorgt mit vielen Features für eine prickelnde Auszeit.

ROMP Jazz

ROMP Jazz

Der Rabbit Vibrator stimuliert dual, besteht aus hautverträglichem Material und sieht zudem noch ganz schön aufregend aus.

Männersache: Valentinstag Geschenke für Männer

So ein Männerabend am Valentinstag kann ganz anders aussehen als das Klischee es vielleicht vermuten lässt. Statt Bier und Playstation steht dieses Jahr eine große Portion Selbstliebe auf dem Programm. Und dafür gibt es tatkräftige Unterstützung. Beispielsweise vom We-Vibe Verge. 10 Vibrationsstufen verwöhnen beim Solo-Sex das Perineum, dank der einzigartigen Form ist dabei maximaler Halt gewährleistet. Auch der We-Vibe Vector kann für einen entspannten Valentinstag sorgen, denn der Prostata-Stimulator lässt sich leicht einführen und verwöhnt die männlichen Hotspots besonders intensiv. Wie gut, dass Mann nicht dafür da ist, immer die alten verstaubten Klischees zu erfüllen…

we-vibe verge

We-Vibe Verge

Der Penisring Verge ist aus samtweichem Silikon und passt sich flexibel dem Körper an.

We-Vibe Vector

Der Vecotor lässt sich ganz bequem per Fernbedienung steuern.

Heiße Spiele fürs Team: Aufregende Paartoys

Nicht nur Singles können Sextoys den Valentinstag versüßen, auch Paare freuen sich über derartige Geschenke. Natürlich braucht es kein besonderes Datum, um mal frischen Wind zwischen die Laken zu bringen, aber man kann den Tag der Liebenden als kleinen Reminder ansehen. Und den Akt durch ein bisschen mehr Technik auf ein ganz neues Level heben… Beispielsweise mit dem We-Vibe Sync. Das Toy wird während des Aktes von der Frau getragen, und stimuliert Klitoris, G-Punkt und Penis gleichermaßen. Absolute Gleichberechtigung am Tag der Liebenden! Ebenfalls ein schönes Spielzeug für Paare ist ROMP Flip. Der Wand Vibrator ist etwas kleiner als die meisten seiner Art, aber er hat mindestens so viel Power wie ein Großer. Mit diesem ganz besonderen Massagegerät kann man sich gegenseitig ausgiebig verwöhnen…

We-Vibe Sync

We-Vibe Sync

Der Sync passt sich Euren Körpern hat und bleibt auch während des Aktes dort sitzen, wo er soll.

ROMP Wand

ROMP Flip

Kompakt, aber kraftvoll: Flip löst mit seinem flexiblen Kopf Verspannungen aller Art…

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?0
Bewerte diesen Artikel

Autor

Vor einigen Jahren zog Julia nach Berlin. Nicht der Liebe wegen. Aber um sich tagtäglich mit der Liebe zu beschäftigen. Sie leitete sieben Jahre das Erotik-Ressort bei BILD.de und weil das noch nicht genug an Liebe, Lust und Leidenschaft war, schrieb sie 2016 ein Buch über das Online-Dating. Heute hat sie dem Online-Dating zwar abgeschworen, schreibt aber für O*Diaries weiterhin über die schönste Nebensache der Welt. Zum Ausgleich beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit mit unromantischen Dingen wie Bergsteigen, Lesen und dem Ghostwriting für verschiedene Buchprojekte.