Orgasmus der Frau: Fünf wirklich gute Wege zu ihrem Höhepunkt

female orgasm

Der weibliche Orgasmus ist ein wundersames Ding. Viele Frauen wissen nicht, wie sie auf ihre ganz individuelle Art und Weise zum Höhepunkt gelangen können. Das liegt größtenteils an fehler- oder mangelhaften Informationen, die über den weiblichen Körper zirkulieren. Was vielen nicht klar ist: Fast 80 Prozent der Frauen brauchen die externe klitorale Stimulation, um Orgasmen zu erreichen. Doch genau diese Quelle der Lust wird während des klassischen Geschlechtsverkehrs nur kaum oder selten stimuliert…

Es gibt Millionen Gründe, warum man alles über den Orgasmus der Frau lernen sollte: Denn der weibliche Höhepunkt ist ein kleines Wunder. Er kann nicht nur tiefes sexuelles Vergnügen bereiten. Er kann auch Kopfschmerzen, Menstruationskrämpfe und sogar Schlafstörungen lindern! Doch um ganz ehrlich zu sein: Das klassische Rein-Raus-Spiel wird den weiblichen Körper kaum in orgasmische Spähren katapultieren. Die meisten Frauen brauchen – Überraschung! – eine Hand, ein Toy oder den Mund, damit die Klitoris stimuliert wird…und die Frau kommen kann.

Also, für diejenigen von Euch, die schon immer mal alle Tipps und Tricks rund um den majestätischen, weiblichen Orgasmus erfahren wollten: Ich zeige Euch fünf wirklich gute Wege zu ihrem Höhepunkt auf.

#1: Informiere Dich

Wissen ist Macht! Auch in Sachen Orgasmus der Frau. Informiere Dich über die sexuellen Raktionszyklen und die weibliche Anatomie. Kristine D’Angelo, zertifizierter Sexcoach und klinische Sexologin, empfiehlt zudem die Wunderwaffe namens “Kommunikation”. Gib Deiner Partnerin die Möglichkeit, Dir zu sagen, was sie will. Das wird Dir wiederum helfen, genau zu wissen, wie Du sie berühren kannst. “Bring Neugierde und eine Portion Abenteuergefühl. Sie wird es lieben”, so die Expertin.

#2: Gib ihr ein gutes, wohliges und entspanntes Gefühl

Bei den meisten Frauen passiert viel im Kopf. Viele denken darüber nach, wie sie im Bett aussehen – und ob sie dem Partner oder der Partnerin gefallen. Doch genau diese “verkopfte” Herangehensweise, dieses Nicht-Entspanntsein hindert viele Frauen daran, zu kommen. Was Du tun kannst? Gib ihr das Gefühl, sicher zu sein.. Wenn sie angespannt ist, kann sie auf keinen Fall in Stimmung kommen. Sie muss wissen, dass sie vollständig loslassen und im Moment sein kann. “Wenn sie sich sicher und in ihrem Element fühlt, kann sie ihren Körper entspannen und die Stimmung fließen lassen”, sagt Moushumi Ghose, MFT, eine zertifizierte Sexualtherapeutin.

D’Angelo stimmt zu: “Indem Du also zuerst ihr Gehirn, immerhin das größte Sexualorgan des menschlichen Körpers, stimulierst, schaffst Du einen Weg, auch ihre Genitalien und erogenen Zonen zu stimulieren!”

Der Orgasmus im Geist beginnt vor dem Körper. Konzentriere Dich also zuerst auf ihren Geisteszustand. Sobald sie sich wohl fühlt, zeige ihr, wie sehr Du sie begehrst. Nichts ist schöner, als gezeigt zu bekommen, dass der oder die SexualparterIn einen will. Sag ihr, wie schön sie ist und wie wunderschön Du ihren nackten Körper findest. Küsse sie. Überall. Fühlt sie sich sexy, wird das auch Dir mehr Spaß bereiten!

#3: Fokussiere Dich auf die Klitoris

Die Klitoris ist eine kleine weibliche Wunderwaffe. Denn es ist das einzige Organ im menschlichen Körper, das einzig und alleine der weiblichen Lust dient. Und so ist die Klitoris auch eine grundlegende Basis, auf der der Orgasmus der Frau basiert. Der sichtbare Teil der Klitoris ist der Kitzler, jene kleine, empfindliche Perle an der Spitze der Vulva. Doch dahinter verbirgt sich ein weitaus größeres Organ, das im Beckenbereich und hinter den Vulvalippen liegt. Also, im Inneren den Körper. Wie der männliche Penis schwillt die Klitoris an, wenn die Frau erregt ist.

Und auch wenn es viele verschiedene “Arten” des weiblichen Orgasmus gibt, so spielt die innere und die äußere Klitoris in den allermeisten Fällen eine wichtige Rolle. Beginne also die Region zu erkunden. Kreise Deine Zunge in kleinen Kreisen, auf und ab oder von links nach rechts. Versuch die “clitorial Hood”, die winzige Vorhaut der Klitoris, zu bewegen. “Und hab auch keine Angst, mit Händen, Mund und Vibrator die Quelle der weiblichen Lust manuell zu stimulieren”, sagt Ghose. Unterstützung bekommst Du beispielsweise von dem Womanizer Starlet, der dank Pleasure Air Technology die klitorale Region mit sanften Luftschwingungen stimuliert. Probiere ein wenig aus, gehe sanft vor und siehe, wie die Magie geschieht

womanizer starlet o-diaries

Womanizer STARLET

#4: Auftritt G-Punkt

Viele Experten sind sich sicher: Der G-Punkt oder viel eher die G-Region ist eigentlich ein Teil der Klitoris. Die Der G-Punkt ist eigentlich der Scheitelpunkt der Klitoris. Er befindet sich im Inneren, ein paar Zentimeter innerhalb des Vaginalkanals. Um ihn zu finden, stecke zwei Finger sanft in die Scheide und drehe sie in Richtung Bauchdecke. Ertastet Du eine etwas rauere, geriffelte Region, ertaste sie! Achte aber auf ihren Körper und ihre Hinweise. Wenn sich etwas gut anfühlt, wirst Du es merken. “Einige Frauen können auf diese Weise sogar ejakulieren. Eine Kombination aus Klitoris und G-Punkt kann sehr intensiv sein”, erklärt Ghose. “Das Lesen der Körpersprache ist dabei wichtig. Und hab keine Angst, sie zu fragen, was ihr gefällt!”

Auch hier können Toys hilfreich sind. Viele Produkte sind in ihrer Formensprache so geschwungen, um die G-Region zu stimulieren. Die Kraft der Vibration tut dann ihr Übriges. So ist beispielsweise der We-Vibe Rave speziell für die G-Punkt-Stimulation konzipiert. Und mehr noch: Das Toy kann via We-Connect App gesteuert werden und bietet intensive, aufregende Vibrationsmodi.

We-Vibe Rave

Oder Du probierst den Womanizer DUO aus. Der bietet neben der G-Punkt-Stimulation auch die Pleasure Air Technology, und verwöhnt insofern auch die Klitoris.

Womanizer DUO

Womanizer DUO

#5: Sei geduldig

Versteife Dich nicht auf den Orgasmus der Frau! Und sei nicht bestürzt oder verunsichert, wenn es eine Weile dauert, bis sie in Wallungen kommt. Bei einer durchschnittlichen Frau kann es um die 20 Minuten dauern, bis sie voll erregt ist und einen Höhepunkt hat!

“Das ‘Warmlaufen’ der Frau ist anders als beim Mann”, bestätigt D’Angelo. Nähere Dich also Deiner Partnerin immer mit Liebe, Empathie und Geduld. Gib Dich ihrem Vergnügen hin und lass sie, nun ja, anwesend sein. Wenn sie denkt, dass sie zu lange braucht oder Du Dich langweilst, wird es ihre Fähigkeit, einen Orgasmus zu erleben, beeinträchtigen.

Mehr Lesestoff?

best sex tooys 2019
Die besten Sextoys 2019: Unsere Favoriten

Was für ein Jahr! Ein Jahr voller Lust, Höhepunkte, offener Dialoge, Aufklärung und sexueller Aha-Momente. Zumindest für die Mitglieder der O*Diaries Redaktion.

12
Welches Sextoy passt zu Deinem Sternzeichen?

Jedes Sternzeichen hat seine eigenen Vorlieben und Bedürfnisse. Finde heraus, welches Toy zu Dir passt – egal, ob Du nun ein kühner Löwe oder eine ausgeglichene Waage bist…

sex trends 2020
Neue Sex-Trends im Jahr 2020

Alles neu im neuen Jahr: Das gilt nicht nur für die Mode, sondern auch für unseren Sex. Hier kommen neue Trends zum Ausprobieren. Und Nummer 4 finden wir persönlich besonders gut!

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?0
Bewerte diesen Artikel

Autor

Gigi Engle ist Sexologin, zertifizierte Sexcoachin und feministische Autorin. Als Expertin setzt sie sich für Sex Education, Masturbation und Sextoys ein. Sie unterrichtet auch Schulklassen in den Bereichen sexuelle Gesundheit und Selbstvertrauen. Gigi schreibt für unterschiedliche Publikationen, darunter SELF, Elle, Refinery29 und verfasst regelmäßig eine Ratgeberkolumne, namens Ask Gigi. Ihr erstes Buch, All The F*cking Mistakes: a guide to sex, love, and life, debuts erschien im Januar 2020.