Mein Partner will keinen Sex mehr? Was kann ich tun?

Gerade, wenn der (männlich) Partner keinen Sex mehr haben möchte, ist der oder die andere oftmals irritiert. Besorgniserregend ist das nicht unbedingt. Die Gründe können wiederum vielschichtig sein. Sexualtherapeutin Nicole Engel erklärt, woran es liegen kann.

“Die Gründe können ganz individuell sein”, weiß Nicole Engel. Manchmal liegt beispielsweise eine biologische Ursache vor, dass der oder die Partner*in keine Lust hat, wie die Folgen einer Harnwegs- oder Blasenenzündung. “Vielleicht liegt eine sexuelle Funktionsstörung vor wie Vaginismus bei der Frau oder Ejaculatio Praecox, der vorzeitige Samenerguss, beim Mann”, erklärt Nicole Engel. “Da hat man und frau wirklich was anderes im Kopf, als Sex.”

nicole engel o diaries

 

Der häufigste Grund und größte Lustkiller in der modernen Gesellschaft sei aber immer noch Stress. “Zu unseren wichtigsten Triebkräften gehören nun einmal unsere Sexualhormone”, weiß die Berliner Sexualtherapeutin. “Diese leiden natürlich beträchtlich, wenn wir Stress haben. Unabhängig davon, ob wir einfach zuviel arbeiten, einen zwischenmenschlichen Konflikt mit uns herum tragen oder uns um die Pflege der Eltern sorgen.”

Allerdings: Sex ist wiederum ein gutes Mittel gegen Stress. Gerade Männer können durch Geschlechtsverkehr Stress oftmals besser kompensieren als die Frauen, weiß Nicole Engel. “Es kommt hier auf die Bewertung des Ganzen an. Sehe ich Sex als zusätzliche Belastung in meinem Alltag oder als etwas, was mich runterholt und entstresst, wie eine gute Massage zum Beispiel?”, so die Sexualtherapeutin.

Das kann als schneller, unkomplizierter Quckie funktionieren. “Man kann sich aber auch Zeit nehmen und beobachten, wie die Lust sich dann wieder anschleicht”, sagt Nicole Engel. Denn neben unseren Sexualhormonen sind auch andere Hormone wie Oxytocin, Serotonin und Melatonin beim Sex wirksam. Daher ist es auch vorteilhaft, nicht einfach nur Rein-Raus-Sex zu haben, sondern sich zur Abwechslung Zeit zu nehmen und das gemeinsame Beisammensein so richtig zu genießen. “Auf jeden Fall sprudeln dann wieder die Glückshormone und erhöhen damit wiederum die Wahrscheinlichkeit, dass auch langfristig die Lust auf Sex gesteigert wird”, erklärt die Expertin.

Lustlosigkeit? Kein weibliches Phänomen

Dass Männer immer wollen, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Wenn dann aber der Partner keine Lust auf Sex hat, suchen die Frauen oftmals die Fehler bei sich. Das ist meist noch schädlicher und setzt den Partner unter Druck. Hilfreich ist es in jedem Fall, immer miteinander zu reden, wenn die „Sexlosigkeit“ in der Beziehung wie der Elefant im Raum und zwischen einem steht.

“Hierbei geht es auch nicht um die Suche eines Schuldigen, sondern darum, einander besser sowie die gemeinsame Paardynamik zu verstehen”, so Nicole Engel. “Dann kann das Paar daran arbeiten und viel für beide zum Positiven verändern.” Sollte es dann doch mal zu verzwickt für das Paar werden, ist nichts Verwerfliches daran, sich professionelle Unterstützung zu holen – beispielsweise bei einem Paarcoaching. “In sich als Paar zu investieren, hat sich in meiner Praxis schon so oft als viel erfüllender herausgestellt, als den einfacheren Weg zu gehen und sich zu trennen”, erklärt die Diplom-Psychologin.

Sextoys können helfen

Übrigens: “Pornos und der Einsatz von Sextoys beim gemeinsamen Liebesspiel oder um sich selbst zu verwöhnen sind etwas ganz Wunderbares”, empfiehlt Nicole Engel. Schon einmal das vorfreudige Kribbeln verspürt vor dem Einsatz dieser tollen Lustunterstützer? Allein der Gedanke daran bereitet Vorfreude und kann die Lust anregen. Einfach einmal ausprobieren!

 

Womanizer Premium o diaries

Unser Alleskönner, der PREMIUM, verwöhnt die Klitoris der Frau durch sanfte Luftschwingungen. Plus: Der PREMIUM verfügt über einen Autopiloten, der auf Wunsch die Führung übernimmt.

Womanizer DUO o diaries

Gleich zweifach stimuliert Dich der neue Womanizer DUO – nämlich klitoral als auch vaginal. Er verfügt zudem, wie der Premium übrigens auch, über die Smart Silence™ Technology.

Noch Fragen? Expertin Nicole Engel im O*Talk über sexuelle Disfunktion

Du interessierst Dich für die Arbeit von Nicole Engel? Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin des PSYCHOLOGICUM Berlin. Schau doch mal vorbei.

Das könnte dich auch interessieren

Mehr anzeigen
Das kann als schneller, unkomplizierter Quckie funktionieren. “Man kann sich aber auch Zeit nehmen und beobachten, wie die Lust sich dann wieder anschleicht”, sagt Nicole Engel. Denn neben unseren Sexualhormonen sind auch andere Hormone wie Oxytocin, Serotonin und Melatonin beim Sex wirksam. Daher ist es auch vorteilhaft, nicht einfach nur Rein-Raus-Sex zu haben, sondern sich zur Abwechslung Zeit zu nehmen und das gemeinsame Beisammensein so richtig zu genießen. “Auf jeden Fall sprudeln dann wieder die Glückshormone und erhöhen damit wiederum die Wahrscheinlichkeit, dass auch langfristig die Lust auf Sex gesteigert wird”, erklärt die Expertin.

Lustlosigkeit? Kein weibliches Phänomen

Dass Männer immer wollen, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Wenn dann aber der Partner keine Lust auf Sex hat, suchen die Frauen oftmals die Fehler bei sich. Das ist meist noch schädlicher und setzt den Partner unter Druck. Hilfreich ist es in jedem Fall, immer miteinander zu reden, wenn die „Sexlosigkeit“ in der Beziehung wie der Elefant im Raum und zwischen einem steht.

“Hierbei geht es auch nicht um die Suche eines Schuldigen, sondern darum, einander besser sowie die gemeinsame Paardynamik zu verstehen”, so Nicole Engel. “Dann kann das Paar daran arbeiten und viel für beide zum Positiven verändern.” Sollte es dann doch mal zu verzwickt für das Paar werden, ist nichts Verwerfliches daran, sich professionelle Unterstützung zu holen – beispielsweise bei einem Paarcoaching. “In sich als Paar zu investieren, hat sich in meiner Praxis schon so oft als viel erfüllender herausgestellt, als den einfacheren Weg zu gehen und sich zu trennen”, erklärt die Diplom-Psychologin.

Sextoys können helfen

Übrigens: “Pornos und der Einsatz von Sextoys beim gemeinsamen Liebesspiel oder um sich selbst zu verwöhnen sind etwas ganz Wunderbares”, empfiehlt Nicole Engel. Schon einmal das vorfreudige Kribbeln verspürt vor dem Einsatz dieser tollen Lustunterstützer? Allein der Gedanke daran bereitet Vorfreude und kann die Lust anregen. Einfach einmal ausprobieren!

 

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Womanizer Premium o diaries

Unser Alleskönner, der PREMIUM, verwöhnt die Klitoris der Frau durch sanfte Luftschwingungen. Plus: Der PREMIUM verfügt über einen Autopiloten, der auf Wunsch die Führung übernimmt.

Womanizer DUO o diaries

Gleich zweifach stimuliert Dich der neue Womanizer DUO – nämlich klitoral als auch vaginal. Er verfügt zudem, wie der Premium übrigens auch, über die Smart Silence™ Technology.

Noch Fragen? Expertin Nicole Engel im O*Talk über sexuelle Disfunktion

Du interessierst Dich für die Arbeit von Nicole Engel? Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin des PSYCHOLOGICUM Berlin. Schau doch mal vorbei.

Das könnte dich auch interessieren

Mehr anzeigen
Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?0
Bewerte diesen Artikel

Autor

Frieda arbeitete für mehr als 10 Jahre als Journalistin. Sie schrieb über Osterrezepte und Stilikonen, über den menschlichen Stoffwechsel und Michelin-besternte Restaurants. Kurzum: Sie schrieb über alles. Bis auf Sex. Und das aus gutem Grund. Lange hielt Frieda sich für durchschnittlich sexuell und überließ das Expert*innenwissen lieber anderen. Bis eine Trennung sie bewog, die Pille nach 14 Jahren abzusetzen. Da war Frieda 28. Und erst zu diesem Zeitpunkt entdeckte sie ihre wunderbare Sexualität neu. Und ihre wahre, echte, hungrige, einzigartige Libido. Seitdem praktiziert sie Sex nicht nur auf eine ganz neue Art und Weise. Sie schreibt und spricht auch darüber. Und war noch nie so erfüllt wie heute!