Buchtipp: „Eine neutrale Tüte bitte“ – Interview mit Candy Bukowski

W

Wie verhalten sich Menschen im Sexshop? Candy Bukowski verrät genau das. In ihrem neuen Buch „Eine neutrale Tüte bitte“ erzählt sie lustige, schräge und ziemlich ehrliche Geschichten, direkt von der Reeperbahn. Wir haben der Autorin ein paar Fragen gestellt.

Liebe Candy, beschreibe uns Dein Buch in drei Worten:

Unterhaltsam, intelligent, liebenswert

Wie entstand die Idee zu Deinem Buch „Eine neutrale Tüte bitte“?

Ich veröffentliche seit Jahren als Autorin, arbeite aber auch gleichzeitig in der Boutique Bizarre. Durch meinen Job dort lagen die spannenden Erlebnisse mit Kunden so offensichtlich vor mir: Ich musste dieses Buch aus einem Sexshop einfach schreiben. Dass es auch ein warmes Plädoyer für mehr Lust und bewusst gelebte Partnerschaften wurde, ist für mich nur eine logische Konsequenz. Man mag nicht glauben, wie schambesetzt die eigene Sexualität leider noch für viele ist. Und die Reaktionen nach Erscheinen des Titels zeigen fast täglich, dass ich damit vielen Menschen Mut mache, ihrer Lust aktiv entgegen zu gehen. Das finde ich großartig.

Dein liebster Sexshop-Kunde?

… ist offen, interessiert und springt dabei oftmals über seinen eigenen Schatten. Besonders liebe ich die Frauen, die sich nach vielen Jahren Familie, erstmalig für ihre eigenen Bedürfnisse interessieren. Wenn diese mich zu ihrer „Verbündeten“ machen und anschließend glücklich mit ihrem neuen Toy und lustvollen Plänen den Laden verlassen, finde ich das wunderbar.

Dein schlimmster Sexshop-Kunde?

… zeigt seine persönliche Scham durch extrem negative Bewertung der Dinge, die für andere Menschen wertvoll sind und zieht dabei lautstark vom Leder.

Warum glaubst Du gibt es immer noch so viel Scham in Sachen Sexualität und Masturbation in unserer Gesellschaft?

Ich glaube, wir verwechseln oft Scham mit Intimität und Sexualität mit Pornografie. Intimität ist etwas Grundpositives und verlangt nach Klarheit mit mir selbst und meinem/n Partner(n). Scham allerdings macht genau diese wertvolle Intimität unmöglich. Um die Scham loszulassen, sollten wir uns vielleicht von den vielen pornografischen Bildern lösen, die uns jeden Tag umgeben. Sexualität ist nicht pornografisch, nicht schmutzig, sondern ein Lebensrecht auf körperliches und seelisches Glücksempfinden. Glückliche Menschen sind gute Menschen, – man darf das JA zu seiner Sexualität auch durchaus als humanistische Aufgabe sehen. Vielleicht fällt es manchen damit leichter.

Wen bewunderst Du – und wofür?

Mein Respekt gilt immer ganz besonders denen, die aus schwierigen Lebensumständen einen Neuanfang machen. Frauen und Männer, die wagen, das Ruder für sich nochmal herumzureißen. All diejenigen, die in Problemen auch die Chancen sehen und wagen. Ich mag Menschen jenseits der Komfortzone wohl besonders.

Welches Lied ist dein persönlicher Dauerbrenner und was fühlst Du dabei?

Als Kind der 80er: alles von Queen. Mir fällt nicht ein einziger Song von Freddie Mercury ein, der nicht eine Hommage ans Leben wäre und mich sofort positiv berührt.

Was ist grade das Hintergrundbild auf deinem Handy?

Der Blick über die Lagune in Venedig. Eine schöne Erinnerung in fast unwirklichem Pastell.

Mit welcher berühmten Persönlichkeit (tot oder lebendig) würdest du gern mal einen Kaffee trinken?

Darf es auch Wein sein? Dann würde ich nämlich unheimlich gerne mit Barbara Schöneberger in der NDR Talkshow ein Glas trinken. Ich glaube, sie wäre eine wunderbare Frau, um locker und entspannt über Menschen im Sexshop zu sprechen. Meine absolute Wunschkandidatin!

Was sollte niemand von Dir wissen?

Also… die verwegene Assoziationskette „besitzt Lovetoys – könnte masturbieren“ wäre schon sehr nah am Supergau.

Was ist Dein nächstes Projekt?

Beim aktuellen Erfolg und dem sofort angebotenen neuen Vertrag meines Verlegers, konnte ich einfach nicht nein sagen. Es wird ein Fortsetzungsband zur „Neutralen Tüte“, dessen Schwerpunkt sich dann – neben den Erlebnissen mit Besuchern eines Sexshops – um Praktiken und Toys drehen wird. Also für die Leser*innen: Mehrwert und Spaß aus erster Hand. Klingt doch spassig, schlau und schlüssig, oder? Ich freue mich darauf!

Über das Buch „Eine neutrale Tüte bitte“

Candy Bukowski holt Sex Shops, Toys und Kunden raus aus der Schmuddelecke. Denn egal, ob jung oder alt, Paar oder Single: Beinahe jeder war schon mal da, nur reden die wenigsten darüber. Candys Lesungen sind ausverkauft. Dafür, dass angeblich niemand jemals einen Sex Shop betritt, verwundert das dann doch. Die Autorin spricht in „Eine neutrale Tüte bitte“ über moderne Partnerschaften und intime Details. Unverblümt plaudert die Fetisch-Verkäuferin der Hamburger Boutique Bizarre, des größten Erotik-Kaufhauses Europas, aus dem Nähkästchen und lüftet die genormten Masken des alltäglichen Lebens.

Candy Bukowski Eine neutrale Tüte bitte

 

Candy Bukowski
„Eine neutrale Tüte bitte“
Acabus Verlag
ISBN 978-3 86282 697 1
Preis: 15 €

www.candybukowski.com
www.boutique-bizarre.de

Newsletter

Hol Dir die neuesten Stories direkt in den Posteingang!

Social Media

Schreibe einen Kommentar

Hot News!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte exklusive Produktempfehlungen, geniale Tipps und echte Meinungsstücke!
Social Media
Instagram Logo Facebook Logo Pinterest Logo Twitter Logo

Abonniere unseren Newsletter und erhalte exklusive Produktempfehlungen, geniale Tipps und echte Meinungsstücke!

Das Womanizer Gefühl

Der Womanizer ist ein einzigartiges Sextoy, entwickelt für Dich und Deinen Körper, um dir das größtmögliche Glück zu bereiten. Wir glauben, dass jede Frau gleichwertig und wunderschön ist und wir zelebrieren den weiblichen Körper: Wir bekämpfen Vorurteile bezüglich der weiblichen Sexualität und glauben, dass jede Frau – und jeder Mann – das Recht auf einen Orgasmus hat. Das ist unsere Revolution: #OrgasmIsAHumanRight!

Das Womanizer MAGAZIN

Nicht nur mit unseren Innovationen und Produkten, auch mit unserem Womanizer Magazin, feiern wir die Weiblichkeit in all ihrer Vielfalt und setzen uns mit viel Leidenschaft dafür ein, die Welt der Frau noch ein Stückchen schöner zu machen. Entdecke spannende Geschichten, News und Meinungsstreit von unseren großartigen Autorinnen. Dabei nehmen wir kein Blatt vor den Mund. Versprochen!

Folge uns

Über uns

Womanizer ist mehr, als nur ein Sextoy! Und auch unser Magazin ist mehr, als nur ein Lifestyle-Blog. Glaubst Du nicht?

Dann erfahre jetzt mehr über uns

Newsletter

Hol Dir die neuesten Stories direkt in den Posteingang!

Social Media